Home & Living

Bananenflecken entfernen: Hausmittel und Tipps zur Reinigung

Bananenflecken entfernen
Yuganov Konstantin/shutterstock.com

Bananen sind ein allseits beliebtes und gesundes Obst, machen satt und schmecken lecker. Leider hinterlassen sie oft hartnäckige Flecken auf Kleidung oder Textilien. Im folgenden Artikel erläutern wir die besten Tipps und Tricks, um Bananenflecken zu beseitigen und Textilien vor unschönen Flecken zu verschonen. Ein Stück einer reifen Banane bricht ab und das Kind verteilt diesen überall oder der frische Bananenbrei tropft auf das heiß geliebte T-Shirt: als Elternteil von Babies oder Kleinkindern kennt man dieses Problem oftmals.

Bananenflecken entfernen: Schnelligkeit zählt!

Wichtig ist, die feuchten und festen Reste der Banane so schnell es geht von den Textilien zu entfernen, bevor sie vollständig in den Stoff eindringen können. Am besten werden sie vorsichtig mit einem Löffel oder Messer nach oben gehoben. Durch Reiben oder Wischen dringt die Gerbsäure nur noch mehr in den Stoff ein und der Fleck vergrößert sich, daher wird davon abgeraten. Sind die groben Reste entfernt, sollte das Kleidungsstück für mindestens eine Stunde eingeweicht werden. Hierfür eignet sich am besten kaltes Mineralwasser, denn die Kohlensäure sorgt dafür, dass sich die Gerbsäurepartikel aus dem Stoff lösen. Nach dem Einweichen können die Flecken mit Gallseife oder Fleckensalz weiterbehandelt werden.

Zu beachten gilt, die Mittel mit einem Tuch oder Schwamm auf die betroffene Stelle zu tupfen, keinesfalls zu reiben. Ratsam ist es, das Kleidungsstück ebenfalls von links zu behandeln, da die glibberige Masse der Banane durch den Stoff an die Innenseite gelangt sein kann. Hausmittel wie Zitronensäure, Essig oder Buttermilch sind ebenfalls beliebt, sollten aber sehr vorsichtig eingesetzt werden, da sie das Kleidungsstück leicht verfärben oder sogar ausbleichen können. Fakt ist: Frühzeitiges handeln erhöht die Erfolgschancen den Bananen-Fleck zu entfernen beträchtlich.

reinigung in der waschmaschine
Andrey_Popov/shutterstock.com

Wurde das Malheur nicht direkt bemerkt und der Bananenfleck ist schon eingetrocknet, wird das restlose Entfernen umso mühevoller. Waschbenzin ist hier die Lösung! Das Mittel je nach Packungsangabe pur oder mit Wasser gemischt auf den Fleck geben und anschließend mit klarem Wasser auftupfen.

Ab in die Waschmaschine

Eine gute Vorbehandlung ist die halbe Miete! Um sicherzustellen, dass sämtliche Flecken entfernt werden können, sollte das Kleidungsstück unmittelbar bei der höchsten zugelassenen Temperatur in der Waschmaschine gewaschen werden. Hierfür wird empfohlen sich nach den Waschsymbolen auf dem Etikett zu richten, um weitere Schäden zu vermeiden.

Bananenflecken von Teppichen oder Polstermöbeln entfernen

Ebenso wie bei Kleidung gilt auch für Textilien wie Teppichen oder Polstermöbeln das Prinzip der Schnelligkeit. Frische Bananenstücke können am besten mit einem feuchten Lappen aus den Fasern gewaschen werden. Kleinere Flecken lassen sich mit Hilfe von Waschbenzin oder eines getränkten Wattestäbchens sehr gut entfernen. Danach sollte sichergestellt werden, dass mit einem feuchten Tuch über die betroffenen Stellen gewischt wird. Bei besonders hartnäckigen und tief sitzenden Flecken ist es nötig mit einem Dampfreiniger oder einem heißen Waschsauger zu arbeiten. Diese Geräte dringen in die Faser ein und beseitigen alle Reste im Gewebe.

Ein Hoch auf Großmutter’s Hausmittel

Viele Hausmittel haben sich über Generationen hinweg bewährt. So ist zum Beispiel das Trocknen in der Sonne ein bewährtes Hausmittel nach der Fleckenbehandlung. Die UV-Strahlen bleichen den Fleck dann nach und nach aus und entfernen ihn bestenfalls komplett. Hilft das Trocknen in der Sonne nicht weiter, kann das Kleidungsstück mit einem im Drogeriemarkt erhältlichen Mittel gebleicht werden. Aber auch hier ist Vorsicht geboten, denn Bleichmittel können die Textilien beschädigen.

backpulver gegen bananenflecken
Alexander Ruiz Acevedo/shutterstock.com

Ein ebenso beliebtes Hausmittel ist Essig bzw. Essigessenz. Schon seit mehreren tausend Jahren wird Essig als natürliches Heilmittel eingesetzt und ist wegen seiner gesundheitsfördernden Wirkung besonders beliebt. Auch bei Bananenflecken kann gewöhnlicher, weißer Tafelessig große Dienste leisten. Einfach den Essig auf den Fleck geben und für eine Stunde einwirken lassen, dann mit klarem Wasser ausspülen und anschließend zum Trocknen in die Sonne hängen.

Weitere Hausmittel zum Entfernen von Bananenflecken

Ein weiteres beliebtes Hausmittel ist Zitronensaft. Hier kommt es nicht darauf an, ob der Saft der südländischen Frucht frisch gepresst ist oder als Konzentrat verwendet wird. Das wichtige ist, dass der Zitronensaft auf den Fleck aufgetragen und anschließend so heiß wie möglich gewaschen wird. Daher sollten Zitronen bzw. Zitronensaft auf jeden Fall in jedem guten Haushalt vorhanden sein. Hilft nicht nur beim Brot backen, sondern entfernt auch Flecken: Backpulver.

Bei besonders hartnäckigen Flecken kann das weiße Pulver ein echter Problemlöser sein. Geben Sie das Kleidungsstück einfach in einen Eimer mit Wasser und fügen drei Packungen Backpulver hinzu. Lassen Sie das Ganze über Nacht einweichen und waschen das Textil am nächsten Tag wie gewohnt.