Reisen & Tourismus

Insel Elba: Sehenswürdigkeiten, Anreise und Empfehlungen

StevanZZ/shutterstock.com

Elba ist eine Insel in der Toskana, die drittgrößte Insel Italiens und ein echter Geheimtipp für alle, die aktive Urlaubstage verbringen, dabei eine abwechslungsreiche Landschaft erkunden und gleichzeitig das typische Flair italienischer Urlaubsorte genießen möchten.

Anreise zur Insel Elba mit der Fähre

Egal ob man einen Tagesausflug oder einen längeren Aufenthalt auf Elba plant, die Anreise erfolgt auf dem Wasserweg mit einer Fähre. Wer die Insel auf eigene Faust erkunden möchte, der kann ab dem Hafen in Piombino nach Buchung Fähren Insel Elba suchen und sich hier unter zahlreichen Abfahrtszeiten den perfekten Startpunkt für einen Inselausflug oder Inselurlaub aussuchen. Während der Hauptreisezeit werden zusätzlich Fährverbindungen ab Korsika angeboten. Die Fähren steuern wahlweise den Hafen in Portoferraio oder Rio Marina an.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele auf Elba

Die rund 223 Quadratkilometer große Urlaubsinsel bietet sowohl kulturelle Ausflugsziele als auch historische Sehenswürdigkeiten und malerische Strände. Von der frühen Nutzung der Insel durch die Etrusker und Römer erzählt die Ausstellung im archäologischen Museum in Portoferraio. In der Inselhauptstadt sind außerdem die Stadtvilla als frühere Residenz von Napoleon, die Festung mit ihrem herrlichen Blick über das Stadtgebiet und die moderne Hafenpromenade sehenswert. Direkt am Hafen befinden sich auch zahlreiche gastronomische Einrichtungen und kleine Geschäfte. Ein weiteres Zeugnis der früheren Inselnutzung sind die vier Menhire von Sassi Ritti im Dorf San Piero in Campo. Hierbei handelt es sich um bildlose Monolithen.

Im Osten der Insel ist Porto Azzuro ein beliebtes Ausflugsziel. Das Highlight unter den Sehenswürdigkeiten ist hier die aus dem 17. Jahrhundert stammende Festung Forte San Giacomo. Wer den Ort Marciana besucht, der sollte sich eine Fahrt mit der offenen Seilbahn ab dem Ortszentrum hinauf zum Monte Capanne nicht entgehen lassen.

Die schönsten Strände auf Elba

Die toskanische Insel Elba begeistert durch zahlreiche Strände, die teilweise in idyllischen Buchten liegen und entspannte Ferientage mit einem erfrischenden Bad im Meer ermöglichen. Wer für einen Strandtag feine Sandstrände bevorzugt, der sollte sich einen Strandabschnitt im Süden der Insel aussuchen. In den anderen Küstenregionen überwiegen Kiesstrände, die jedoch nicht weniger idyllisch sind. Spiaggia di Capo Bianco ist ein solcher Kiesstrand, den man nur über eine Treppe erreicht. Entsprechend ruhig geht es in dieser Badebucht zu, die von imposanten Kalkfelsen umrahmt wird. Zu den beliebtesten Stränden Elbas gehört der Spiaggia di Cavoli mit seinem türkisblauen Wasser und einem großen touristischen Angebot.

Ebenfalls gut besucht ist der Golfo della Biodola nahe Procchio. Ein besonderes Highlight für Taucher ist der Strand Spiaggia Di Pomonte, denn hier befindet sich etwa 200 Meter weit im Wasser das Wrack eines alten Handelsschiffs. Dort lässt sich beim Tauchen der Artenreichtum der heimischen Fischwelt bestaunen.

Dir gefällt unser Content?

Interessantes aus dem Web