Hobbys & Freizeit

Speichen spannen: Informationen zum Einstellen der Radspeichen

Speichen spannen
ILYA AKINSHIN/shutterstock.com

Für viele erscheint der Aufbau eines Fahrradrades kompliziert. Dutzende Speichen müssen perfekt geordnet und ausgewuchtet sein, sonst leidet das Rad unter einer schrecklichen Vorspannung. Es besteht jedoch keine Notwendigkeit, mit allen Speichen gleichzeitig zu kämpfen. Das Bauen eines Rades ist ein Akt der Wiederholung, bei dem jeweils eine Speiche im Mittelpunkt steht.

Speichen spannen: Grundlagen des Radaufbaus

  • 1. Montage:

Die Speichen werden gemäß dem gewünschten Schnürmuster in die Nabenflansche eingeführt (Radial-, Zwei- oder Dreikreuzmuster sind bei Straßenrädern am häufigsten) und mit den Nippeln an der Felge befestigt.

  • 2. Spannen:

Die Nippel werden schrittweise angezogen, um die Speichenspannung im Rad langsam und gleichmäßig zu erhöhen. Radbauer zählen normalerweise die Anzahl der Umdrehungen des Speichenschlüssels, wenn sie ein Rad spannen, um sicherzustellen, dass jede Speiche im gleichen Maße gespannt ist.

  • 3. Abrunden und Abrichten:

Wenn jede Speiche gespannt wird, wird die Felge in Richtung der Mitte der Nabe sowie in Richtung des Ursprungs der Speiche gezogen. Durch die Verwendung einer Radlehre, die die Abweichung der Felge von rund und wahr misst, kann der Radbauer die Spannung an jeder Speiche einstellen, bis im Wesentlichen alle Abweichungen verschwinden.

  • 4. Schale:

Die Schale eines Rades ist ein Maß dafür, wie weit die Felge vom Ende der Nabenachse entfernt ist und sollte für beide Seiten des Rades identisch sein. Durch Einstellen des Gleichgewichts der Speichenspannung zwischen der linken und rechten Seite des Rads wird die Schale des Rads eingestellt.


Wenn die Felge rund ist – perfekt rund – und die Nabe eine perfekt zentrierte Achse mit wirklich runden Flanschen und präzise positionierten Speichenlöchern hat, ist das Rad rund und echt, sobald es mit gleichmäßig gespannten Speichen zusammengebaut ist. Es gibt jedoch keine perfekte Nabe oder Felge, und geringfügige Abweichungen müssen entweder auf Kosten der Radform oder der Gleichmäßigkeit der Speichenspannung ausgeglichen werden.

Die Aufgabe des Radbauers besteht daher darin, Kompromisse zu managen und ein rundes und echtes Rad zu erreichen, während die Speichenspannung erhalten bleibt. Es ist ein iterativer Prozess, der Zeit und Geduld erfordert, da sich der Radbauer immer wieder um das Rad herumarbeitet, bis eine perfekte Balance erreicht ist.

fahrrad speichen reparieren
optimarc/shutterstock.com

Die Wichtigkeit der Speichenspannung

Die meisten Fahrer beurteilen die Qualität eines Rades daran, wie rund und wahr es ist. Das Hauptanliegen eines Radbauers ist jedoch die Speichenspannung. Wenn sich ein Rad dreht, werden die Speichen be- und entladen, und es ist die Wiederholung dieser Belastung, die ihren Tribut fordert, insbesondere am Kopf der Speiche. Unter Spannung stehende Speichen sind besonders anfällig für diese Belastung. Während nichts getan werden kann, um die Ermüdung der Speichen an sich zu vermeiden, sorgt selbst die Speichenspannung dafür, dass sie sich für jede Speiche mit der gleichen Geschwindigkeit entwickelt.

Asymmetrische Speichenspannung: Ein besonderer Fall

Die meisten Fahrer haben ab und an Probleme mit losen oder gebrochenen Speichen im Vorderrad. Im Gegensatz dazu kann das Hinterrad furchtbar leiden, und das Problem ergibt sich aus seinem asymmetrischen Design. Jedes herkömmliche Vorderrad (d. H. Nicht mit Scheiben ausgestattet) ist symmetrisch um seine Längsachse. Die Speichenlängen sind für beide Seiten des Rads identisch, ebenso wie die endgültige Speichenspannung. Im Gegensatz dazu beeinträchtigt der Freilaufkörper die Symmetrie des Hinterrads und verschiebt den rechten Flansch der Nabe so, dass er viel näher an der Mitte der Nabe liegt. Infolgedessen sind kürzere Speichen erforderlich und es entsteht eine zusätzliche Spannung, wenn das Rad gewölbt wird.

Im Laufe der Jahre haben Radbauer mit einer Vielzahl von Strategien experimentiert, um die Asymmetrie des Hinterrads zu beheben, wie z. B. unterschiedliche Schnürmuster und versetzte Felgendesigns. Einige haben den Unterschied gemildert, aber keiner hat ihn jemals beseitigt. Radbauer argumentieren weiterhin mit dem besten Ansatz, aber alle sind sich einig, dass auf jeder Seite des Rades sogar Speichenspannung herrschen muss.

Der Unterschied in der Speichenspannung hat auch praktische Auswirkungen, da die zusätzliche Spannung die Arbeit an den antriebsseitigen Speichen erschwert. Zum Drehen des Nippels ist mehr Drehmoment erforderlich, was zum Aufwickeln der Speiche (die Speiche dreht sich statt des Nippels) und / oder zur Beschädigung des Nippels führen kann.

Speichen spannen von rechts nach links

Es ist nicht unbedingt erforderlich, die Speichen auf der Antriebsseite auf eine Endspannung von ~ 120 kgf aufzuwickeln, wenn durch einfaches Aufstellen des Rads eine große Spannung hinzugefügt werden kann. Anstatt beide Seiten des Rades gleichzeitig zu spannen, wie dies bei einem Vorderrad der Fall ist, bleiben die nicht angetriebenen Speichen bis zur letzten Phase des Aufbaus locker. Der gesamte Vorgang kann bis zu 90 Minuten dauern, wobei die endgültigen Einstellungen für Spannung, Rundheit und seitliche Richtigkeit am arbeitsintensivsten sind.

Radwissenschaft vs. Kunst

Es wurde häufig behauptet, dass es eine Kunst ist, große Räder zu bauen, aber wie oben zu sehen ist, hat sich viel Wissenschaft um dieses Thema herum entwickelt. In der Tat kann die Konstruktion eines Rades nur als technische Herausforderung angesehen werden. Wenn der Radbauer über genügend Daten zur Herausforderung verfügt (dh das Gewicht des Fahrers und die erwartete Leistung), kann eine geeignete Struktur entworfen und gebaut werden, um die Anforderungen zu erfüllen Nachfrage.

Für die Wissenschaft allein zu argumentieren bedeutet jedoch, einen Platz für Vorstellungskraft und Kreativität in diesem Prozess zu verweigern. Zumindest ist seine Ausführung eine Kunst, aber ich kann auch sehen, dass die Entwicklung und Verfeinerung von Radbaupraktiken tatsächlich von Vorstellungskraft und Kreativität abhängt.

Dir gefällt unser Content?

Interessantes aus dem Web