Hobbys & Freizeit

Wasserflecken von Lederschuhen entfernen: So gelingt es!

Wasserflecken von Lederschuhen entfernen
Room 76/shutterstock.com

Wasserflecken auf Lederschuhen sind nicht nur lästig, sondern können auch das Material nachhaltig schädigen. Sie sollten daher idealerweise sofort entfernt werden, damit sie das Leder nicht angreifen und den Schuh nicht unbrauchbar machen können. Dieser Artikel erklärt, wie solche Wasserflecken von Lederschuhen entfernt werden können und was dabei zu beachten ist. Die meisten Methoden und Tipps sind relativ einfach und funktionieren auch mit einfachen Haushaltsmitteln, die in der Regel in jeder Küche zu finden sind.

Wichtig: Die Tipps sollten zuerst an einer unauffälligen Stelle am Schuh ausprobiert werden, bevor sie am ganzen Schuh angewendet werden. Nicht jedes Leder reagiert gleich auf die verschiedene Mittel. Damit das Leder nicht beschädigt wird, empfiehlt es sich daher, die Hausmittel zuerst an einer unauffälligen Stelle auszuprobieren.

Wasserflecken von Lederschuhen entfernen: Zwiebeln oder Kartoffeln als altbewährte Hausmittel

Zwiebeln und Kartoffeln eignen sich hervorragend, um Flecken von Schuhen zu entfernen. Das Gemüse wird dabei in der Mitte aufgeschnitten (halbiert) und der Schuh wird dann mit der feuchten Seite des Gemüses eingerieben. Die Wasserflecken sollten damit vom Schuh verschwinden. Danach kann der Schuh noch etwas poliert werden. Neben dem Gemüse selbst eignen sich auch die Schalen zum Reinigen.

Wasserflecken und Salzflecken mithilfe von Zitronen entfernen

Mithilfe von Zitronensäure können nicht nur Wasserflecken, sondern auch Salzflecken einfach und schnell entfernt werden. Die betroffenen Stellen auf den Schuhen werden dabei mit der Säure eingerieben und danach wieder poliert. Die Säure sollte dabei auf keinen Fall zu lange auf dem Leder bleiben, da sie das Leder sonst nur noch mehr beschädigt. Wer auf chemische Mittel verzichten möchte, sollte daher zur Zitrone greifen. Diese kann auch in der Mitte aufgeschnitten und dann zum Einreiben des Schuhwerkes genutzt werden. Alternativ kann die Zitrone auch ausgepresst und der Saft zum Reinigen genutzt werden.

Essig als Wasserfleckenentferner

Auch Essig kann aufgrund des relativ hohen Säuregehaltes die Wasserflecken von den Schuhen einfach und schnell entfernen. Dazu wird Essig mit der gleichen Menge an Wasser verdünnt und der Schuh damit eingerieben. Auch hier sollten die Schuhe nicht zu lange mit Essig in Kontakt treten und der Schuh sollte danach unbedingt wieder poliert werden. Auch bei Wildleder eignet sich Essig hervorragend zur Entfernung der hässlichen Wasserflecken. Hier sollte allerdings eine Wildlederbürste zum Putzer genutzt werden, um das Leder zu schonen.

Milch zur Schuhpflege

Wer Schuhe aus Glattleder besitzt, kann diese mit Milch nicht nur polieren, sondern mit auch Wasserflecken von den Schuhen entfernen. Auch hier wird die Milch mit derselben Menge an Wasser vermischt und das Leder danach mit dem Gemisch poliert. Nach einigen Minuten ist der Schuh wie neu und die Wasserflecken sind verschwunden.

Wasser hilft bei Wildleder

Bei Wildleder können die Wasserflecken auch mit einfachem Wasser wieder entfernt werden. Dazu sollten die Schuhe einfach gleichmäßig mit Wasser eingesprüht werden, bis sie vollständig durchnässt sind, auch von innen. Danach werden die Wildlederschuhe mit Zeitungspapier ausgestopft und an einen warmen Ort zum Trocknen gelegt (allerdings nicht an einen zu warmen Ort, z. B. nicht vor die Heizung). Nach dem Trocknen, was einige Tage dauern kann, sind die Wasserflecken aus dem Leder vollständig verschwunden. Die Schuhe können nun mit einer Wildlederbürste wieder aufgeraut werden, wonach Pflegecreme aufgetragen werden sollte, damit das Leder seine Form und Farbe nicht verliert.

Leder-Radiergummi

Vor allem bei Wildleder oder bei Veloursleder kann ein sogenannter Leder-Radiergummi sehr sinnvoll sein und die Flecken bzw. Salzränder relativ einfach entfernen. Der Radierer wird an der jeweiligen Stelle angewendet und die Flecken werden damit einfach wegradiert.

Den Schuh trocken halten

Wichtig bei allen Vorgehen ist es, das Leder nach dem Reinigen gut zu trockenen. Dabei kann auch ruhig ein Föhn zur Hilfe genommen werden, welcher auf kalt gestellt werden sollte. So werden die Schuhe besonders geschont. Weiterhin sollte zum Reinigen auch kein Papier und auch kein Küchenkrepp genommen werden. Dieses fusselt nämlich sehr leicht und die Papierfusseln bleiben dann gerne am Schuh haften. Zur Pflege und Reinigung sollte daher lieber ein Lappen genommen werden.

Wasserflecken von Lederschuhen entfernen: So beugt man vor

Damit die Wasserflecken gar nicht erst auftreten, sollten Schuhe, die im Winter getragen werden oder oft nass werden, imprägniert werden. Dies verhindert das Einnässen der Schuhe und damit auch die Bildung der Wasserflecken. In jeder Drogerie und auch in jedem Schuhgeschäft sind solche Imprägniersprays zu finden, die schon nach wenigen Stunden wirken und das Wasser vom Schuh fern halten. Im Winter sollten Lederschuhe auch mit einer passenden Schuhcreme gepflegt werden, damit das Leder nicht an Elastizität verliert und seine schöne Form und Farbe behält. Sollten die oben genannten Hausmittel nicht helfen, so kann auch zu chemischen Mitteln gegriffen werden, die ebenfalls in der Drogerie erhältlich sind.

Dir gefällt unser Content?

Interessantes aus dem Web