Hobbys & Freizeit

Backpulver abgelaufen: Kann man es trotzdem noch verwenden?

abgelaufenes backpulver
Sea Wave/shutterstock.com

Viele Menschen sind der Ansicht, dass Lebensmittel entsorgt werden müssen, sobald diese ihr Haltbarkeitsdatum überschritten haben. In der Realität ist dies aber oft gar nicht notwendig, da die meisten solcher Lebensmittel häufig dennoch bedenkenlos verwendet, bzw. verzehrt werden können. Und genau so verhält es sich auch mit Backpulver. Nur weil das Mindesthaltbarkeitsdatum einer Packung Backpulver bereits überschritten ist, heißt das noch nicht, dass dieses Backpulver direkt ungenießbar ist. Auch nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums ist Backpulver noch bedenkenlos einsetzbar – wobei es da auch auf einige Faktoren ankommt.

Haltbarkeitsdatum: Wann ist Backpulver abgelaufen?

Die Funktion von Haltbarkeitsdaten auf Lebensmitteln ist für den Hersteller und den Verbraucher nicht die Gleiche. Für Lebensmittelhändler hat ein solches Datum inzwischen weniger mit der Mindesthaltbarkeit zu tun, als viel mehr mit einem Zeitpunkt, bis wann das hergestellte Lebensmittel seine Kernmerkmale noch mitbringt – also Eigenschaften wie Geschmack oder Aussehen. Dabei wird jedoch vorausgesetzt, dass die Verpackung bis zu diesem Zeitpunkt nicht geöffnet wird.

Sobald dieses Datum abgelaufen ist, lässt sich bei geöffneten Packungen auch häufig eine Veränderung des Geschmacks, des Aussehens oder der Konsistenz des betroffenen Lebensmittels feststellen. Im Regelfall können die meisten Lebensmittel auch nach Ablauf der Mindesthaltbarkeit problemlos verzehrt werden. Wobei es dabei natürlich auch zum einen auf die Art des Lebensmittels ankommt, und zum anderen darauf, wie lange das Mindesthaltbarkeitsdatum bereits zurückliegt.

Der Unterschied zum Verbrauchsdatum

Die beiden Begriffe „Haltbarkeitsdatum“ und „Verbrauchsdatum“ werden häufig miteinander verwechselt oder in einen Topf geworfen. Dabei unterscheiden sich die beiden Begriffe deutlich voneinander. Ein Verbrauchsdatum lässt sich in der Regel auf Lebensmitteln finden, die nach recht kurzer Zeit verderben und dementsprechend nicht lange haltbar sind. Während ein Mindesthaltbarkeitsdatum auf Lebensmitteln in der Hinsicht (vor allem für die Hersteller) lediglich einen groben Richtwert vorgibt, sollte ein Verbrauchsdatum um einiges ernster genommen werden. Denn wer einmal das Verbrauchsdatum auf etwas Essbarem nicht beachtet, kann sich sehr schnell eine äußerst unangenehme Lebensmittelvergiftung einfangen.

backpulver haltbarkeit
Naviya/shutterstock.com

Backpulver ist abgelaufen: Und was jetzt?

Solange eine Packung voller Backpulver ungeöffnet bleibt, kann das darin enthaltene Pulver auch noch längere Zeit nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums verwendet werden. Ein wenig anderes verhält es sich, wenn eine abgelaufene Backpulver-Packung während ihrer Lagerung nicht verschlossen war, sondern bereits mindestens einmal geöffnet wurde. In solchen Szenarien gibt es einige weitere Punkte, die man bei dem abgelaufenen Backpulver beachten sollte:

  • Sobald eine Packung voller Backpulver einmal geöffnet wurde, sollte sie möglichst zeitnah vollständig verbraucht werden. Das ist auch der Grund, warum Backpulver in der Regel in recht kleinen Tütchen verpackt wird. Falls so ein Tütchen einmal geöffnet für eine Weile im Schrank stehen bleibt, ist die Menge des schlecht gewordenen Backpulvers um einiges geringer, als es bei größeren Packungen der Fall wäre.
  • Die im Backpulver enthaltene Treibwirkung durch die Zutaten verfliegt rasend schnell ab dem Moment, in dem Luft das Backpulver erreicht. Auch wenn Backpulver noch einige Zeit nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums benutzt werden kann, ist es spätestens drei bis vier Wochen nach erstmaliger Öffnung der Packung unbrauchbar.

Andere Backzutaten

Bei vielen anderen Backzutaten läuft es ähnlich ab, sobald deren Packungen einmal geöffnet werden. Zum Beispiel bei Mehl, Zucker, Kakao, Zitronat, Rosinen oder Orangeat. Solange die Packungen dieser Backzutaten nicht geöffnet werden, bleiben die Zutaten selbst auch für eine sehr lange Zeit haltbar. Manche meinen sogar, dass sie ewig haltbar sind, solange die Packung ungeöffnet bleibt. Ähnlich verhält es sich bei trockenen Gewürzen wie Nelken, Zimtstangen oder Anis. Jedoch sollte bei deren Aufbewahrung nach Möglichkeit darauf geachtet werden, die Gewürze jeweils im Ganzen aufzubewahren und sie erst dann zu zerkleinern, sobald sie verwendet werden.

Gewürze haben es nämlich leider an sich, dass ihr spezielles Aroma recht schnell verloren geht, wenn sie nicht in ganzen Stücken gelagert werden. Auch bei Nüssen ist es äußerst empfehlenswert, diese erst dann zu zerkleinern, sobald sie für ihren Verwendungszweck zum Einsatz kommen. Darüber hinaus sollte unbedingt darauf Acht gegeben werden, dass Nüsse immer möglichst dunkel und kühl aufbewahrt werden – gerade gängige Varianten wie Hasel- oder Walnüsse. Generell sind Nüsse auch Lebensmittel, die für sehr lange Zeit haltbar bleiben, sofern sie auf die richtige Weise aufbewahrt werden. Bei zermahlenen Nüssen hingegen verhält es sich so, dass sie durch ihren hohen Fettanteil relativ schnell „ranzig“ werden.