Familie & Kinder

Beziehungspause: Neuer Anfang oder Anfang vom Ende?

Shift Drive/shutterstock.com

Wenn die Beziehung in der Krise steckt, aber die Liebe immer noch da ist, stehen viele Paare vor einer schweren Entscheidung: zusammenbleiben, oder die Beziehung beenden? Oft scheint eine Beziehungspause der einzige Ausweg zu sein, der beiden Seiten genug Zeit und Raum gibt, sich über ihre Gefühle klar zu werden. Aber macht so eine Trennung auf Zeit Sinn? Oder ist sie nur eine Vorbereitung auf einen nahenden Abschied?

Trennung auf Probe: Was spricht dafür?

Eine Trennungspause ist nur dann sinnvoll, wenn beide Partner einwilligen. Auch sollten die Erwartungen beider Parteien an die zeitweilige Trennung geklärt und aufeinander abgestimmt werden. Nur wenn das „Warum“ der Pause klar ist, können beide Seiten diese nutzen, um sich darüber klar zu werden, ob sie in der Beziehung bleiben wollen. Nutzt ein Partner die Pause hingegen lediglich, um die Trennung leichter zu machen, verlängert sich bei der anderen Seite die Trauerphase nur noch.

Sind beide Parteien bereit, die Trennung auf Zeit zu nutzen, um an der Beziehung zu arbeiten, kann eine Pause dabei helfen, Abstand von den Schwierigkeiten des Alltags zu gewinnen. Das bedeutet auch, sich über mögliche Streitpunkte und Zweifel an der Beziehung Gedanken zu machen und dabei kompromissbereit zu bleiben. Denn wenn bei grundlegenden Problemen in der Beziehung keine Kompromissbereitschaft besteht, kann auch eine Pause die Partnerschaft nicht mehr retten.

Durch eine Beziehungspause können Sie in Ruhe ergründen, ob Sie noch Gefühle für Ihren Partner haben und ob diese ausreichen, um die bestehenden Probleme zu überwinden. So bewahrt eine kurzzeitige Trennung Sie vor unbedachten Entscheidungen und einem übereilten Beenden der Beziehung, nach dem Sie sich womöglich Ihren Ex zurück wünschen.

Worauf sollten Sie achten?

Wichtig ist, dass die Regeln für die Beziehungspause von Anfang an festgesteckt werden. Es sollte ein fester Zeitraum vereinbart werden, an dessen Ende ein klärendes Gespräch stattfindet, am besten an einem neutralen Ort. Eine Pause macht erst dann Sinn, wenn auch eine räumliche Trennung möglich ist. In diesem Fall gilt es zu klären, wie eventuelle Extrakosten aufgeteilt werden. Ob und wie Sie in der Zwischenzeit Kontakt halten, bleibt Ihnen überlassen. Gerade am Anfang empfiehlt es sich jedoch, den Kontakt auf das Nötigste zu beschränken.

Dir gefällt unser Content?

Interessantes aus dem Web