Beauty & Wellness

Dauerhafte Haarentfernung: So wird man lästige Körperhaare endlich los

Peakstock/shutterstock.com

Während wir uns volles, gesundes und gut gepflegtes Kopfhaar wünschen, können Haare in anderen Bereichen des Körpers überaus lästig sein. Wie man diese Körperhaare endgültig los wird und welche Methoden der dauerhaften Haarentfernung angeboten werden, damit befasst sich unser Artikel.

Das Lasern zur dauerhaften Haarentfernung

Möchte man Körperhaare in bestimmten Bereichen dauerhaft entfernen, kommen dazu vor allem die verschiedenen Verfahren des Laserns in Frage. Hiermit wird die Haarwurzel durch eindringende Lichtimpulse stark erhitzt, was in der Folge zum Absterben der Wurzel und dem Ausfallen der Körperhaare führt. Damit unterscheidet sich das Lasern maßgeblich von anderen Verfahren der Haarentfernung wie dem Rasieren oder Epilieren, welche nur kurze oder mittelfristige Erfolge bringen. Das Lasern wird als Methode der dauerhaften Haarentfernung in Berlin und vielen anderen Städten Deutschlands angeboten.

Für eine vollständige Entfernung der Körperhaare in bestimmten Bereichen sind üblicherweise mehrere Lasertermine notwendig. Das liegt an den unterschiedlichen Wachstumsphasen der Haare. Zwischen den einzelnen Behandlungen liegen in der Regel rund vier Wochen. Die Dauer der einzelnen Sitzungen hängt von der Größe der zu behandelnden Körperpartie und von der Stärke des Haarwuchses ab. Anbieter von Lasertechniken zur dauerhaften Haarentfernung können in einem ersten Beratungsgespräch Auskunft zur voraussichtlichen Dauer und zum Umfang der Behandlung geben.

Verschiedene Methoden des Laserns zur Haarentfernung

Inzwischen gibt es eine ganze Bandbreite von Methoden und Lasergeräten, welche zur dauerhaften Haarentfernung verwendet werden können. Die derzeit besonders häufig angewandten Methoden sind der Alexandrit-Laser, der YAG-Laser und der Dioden-Laser. Welcher Lasertyp am besten geeignet ist, hängt von Haarfarbe und Hautfarbe des Patienten ab. Der Dioden-Laser wird in erster Linie für dunkle Haarfollikel eingesetzt. Patienten mit sehr hellen Haaren erzielen das besten Behandlungsergebnis durch den Einsatz eines Alexandrit-Lasers.

Bei stark gebräunter Haut oder dunklem Teint hingegen eignet sich der YAG-Laser besonders gut. Besonders feine und helle Haare lassen sich teilweise mit diesen Verfahren nicht entfernen, da sie vom Lasergerät nur schlecht erkannt werden. Hier kommen vor allem die klassische Nadelepilation und die moderne Elektroepilation zum Einsatz. Mit ihrer Hilfe können auch sehr feine, helle Härchen dauerhaft entfernt werden.

In diesen Körperzonen wird Laser zur dauerhaften Haarentfernung genutzt

Die Lasermethode kann grundsätzlich in allen Körperregionen als Methode zur dauerhaften Haarentfernung angewandt werden. Sie kommt besonders häufig zum Einsatz, um Haare an den Beinen oder Armen, im Bereich von Brust und Rücken oder am Bauch zu entfernen. Außerdem lassen sich per Laser Körperhaare in der Bikinizone und im Bereich der Achseln beseitigen. Für Frauen mit mehr oder weniger stark ausgeprägtem Damenbart bietet sich das Lasern ebenfalls an. Im Anschluss an den Lasertermin kann es zu leichten Rötungen und einem Spannungsgefühl der Haut kommen. Diese Symptome klingen jedoch in der Regel innerhalb kurzer Zeit ab.