Mode & Fashion

Eheringe: Schmucke Zeichen ewiger Treue

IgorAleks/shutterstock.com

Wer heiratet, der geht davon aus, bis ans Ende seines Lebens mit dem geliebten Partner oder der geliebten Partnerin vereint zu sein. Daher sollte der Wahl der Eheringe Zeit und Sorgfalt gewidmet werden: Denn sie werden das Paar für den Rest des Lebens begleiten, Tag für Tag.

Somit ist es besonders wichtig, dass die Trauringe zeitlos schön sind, perfekt passen und von bester Qualität und Verarbeitung sind. Der Preis sollte hier nur eine Nebenrolle spielen, schließlich gönnt man sich diese besonderen Schmuckstücke meist nur einmal im Leben!

Beratung vor Ort – ist das wirklich notwendig?

Inzwischen gibt es viele Anbieter, bei denen man die hübschen Ringe online bestellen kann. Doch das ist riskant: Denn beim Bestellen weiß man nie, ob die Ringe passen, tatsächlich so aussehen wie auf den Fotos und wie die Verarbeitung ist. Und auch die Echtheit des Materials lässt sich nur schwer überprüfen. Besser ist daher der Kauf beim Schmuckhändler vor Ort. Wer in der Nähe von Mülheim-Kärlich lebt, kann so zum Beispiel hochwertige Eheringe im Sortiment von Sorger’s finden. Hier gibt es neben ausgezeichneter Qualität eine ausführliche Beratung und eine schier unendliche Auswahl an Ringen. Auch bei Sonderwünschen und Gravuren sind Kunden hier goldrichtig.

Sich auf den richtigen Look einigen

Natürlich sind die Damen-Eheringe merheitlich ein wenig glamouröser als die der Herren – es sei denn, es wird ausdrücklich anders gewünscht. Dennoch ist es wichtig, dass die Eheringe in den Grundzügen zumindest ähnlich sind, denn nur so können sie als Eheringe identifiziert werden.

Daher sollte man bereits vor dem Kauf ein Gespräch darüber führen, welche Grundform, welches Material und welches Design den Partnern am besten gefällt. So kann im Geschäft schneller eine Entscheidung getroffen werden. Wer sich jedoch bei der Auswahl unsicher ist, sollte nicht zu spontan handeln, sondern lieber noch eine Nacht darüber schlafen. Nur so ist gewährleistet, dass die Ringe allen Beteiligten wirklich langfristig gefallen und keiner den Kauf bereut.

Erbstücke als Eheringe

In einigen Familien werden Verlobungs- und Eheringe an die nächste Generation weitergegeben. Das ist eine schöne Tradition, denn oft haben diese Stücke einen noch höheren emotionalen Wert für das Paar. Sind die Ringe schon sehr alt, weisen sie jedoch häufig Gebrauchsspuren auf. In diesem Fall kann man sie von einem Juwelier oder Goldschmied aufarbeiten oder regenerieren lassen. Wem die Optik so gar nicht gefällt, der kann das Material einschmelzen lassen: Danach können Ringe daraus gefertigt werden, die dem persönlichen Geschmack zu 100 % entsprechen.

Eheringe für fest Entschlossene

Immer mehr Menschen tragen heute Tattoos. Wer zeigen möchte, dass er sich seiner Partnerwahl wirklich ganz sicher ist, der kann sich die Eheringe auch tätowieren lassen – ein Statement für die Ewigkeit! Eine hübsche Alternative sind Partnertattoos, die zusammen ein vollständiges Bild ergeben oder anderweitig an die Verbindung zum anderen erinnern.

Dir gefällt unser Content?

Interessantes aus dem Web

Cookie Consent mit Real Cookie Banner