Reisen & Tourismus

Hannover entdecken: Wochenendtrip in Niedersachsens Landeshauptstadt

Sergey Dzyuba/shutterstock.com

Hannover ist die Landeshauptstadt von Niedersachsen und gehört zu den größten Städten Norddeutschlands. Aufgrund der optimalen Erreichbarkeit mit verschiedenen Verkehrsmitteln bietet sich Hannover als Ziel für einen Wochenendtrip oder Kurzaufenthalt an. Dabei lässt sich die Innenstadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten besichtigen, das kulturelle Leben der Großstadt entdecken, ein ausgiebiger Shoppingbummel unternehmen und vieles mehr erleben.

Wochenendreise nach Hannover: Tipps zur Planung

Die Anreise in einen Kurzurlaub in Hannover kann mit dem eigenen PKW über die A2 und A7, mit dem Zug aus allen Teilen Deutschlands bis zum Hauptbahnhof Hannover, per Fernbus oder mit dem Flugzeug zum Hannover Airport erfolgen. Da es in Hannover eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, Ausflugszielen und weiteren Attraktionen zu entdecken gibt, reicht ein Tagesausflug nicht aus, um die Landeshauptstadt zu erkunden. Für eine oder mehrere Übernachtungen bietet sich beispielsweise ein B&B Hotel Hannover an. Neben einem Hotel in zentraler Citylage betreibt die internationale Hotelkette zwei weitere Häuser im Stadtgebiet von Hannover. Möchte man während des Aufenthalts kulturelle Veranstaltungen besuchen, ist es teilweise aufgrund großer Nachfrage sinnvoll, die Tickets bereits vor Reiseantritt zu erwerben.

Sehenswürdigkeiten in Hannover: Unsere Tipps für Städtereisende

International bekannt und eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Hannover sind die Herrenhäuser Gärten, welche sich aus mehreren Gartenanlagen zusammensetzen. Der Große Garten gilt als einer der beeindruckendsten Barockgärten innerhalb Europas. Gerade bei schönem Wetter zieht es viele Besucher und Bewohner Hannovers an den Maschsee. Er ist ein zentral gelegenes Ausflugsziel und Naherholungsgebiet mit einem großen touristischen Angebot. Beim Sightseeing hingegen sollte man das Alte und Neue Rathaus von Hannover unbedingt auf der Besichtigungsliste haben.

Bei einem Bummel durch die Altstadt passiert man die imposante Marktkirche, entdeckt das Leineschloss und genießt die Atmosphäre auf dem Holzmarkt und Ballhofplatz. Auch das Leineufer lädt zum Flanieren ein. Hier befinden sich übrigens die drei von Niki de Saint Phalle angefertigten Nanas als besondere Kunstwerke im öffentlichen Raum. Familien mit Kindern können im Erlebnis-Zoo Hannover heimische und exotische Tiere aus nächster Nähe betrachten.

Museen und Kultur in Hannover

Eine abwechslungsreiche Museumslandschaft in der niedersächsischen Landeshauptstadt bietet weitere Ausflugsziele während eines Städtetrips. Mit dem Sprengel Museum, dem Landesmuseum Hannover, dem Museum im Schloss Herrenhausen und dem Karikaturmuseum Wilhelm Busch findet sich für jeden Geschmack die passende Ausstellung. Kultur lässt sich jedoch auch in der Staatsoper Hannover und bei zahlreichen weiteren Kulturevents in der Landeshauptstadt erleben.