Reisen & Tourismus

Kalifornien Rundreise mit dem Wohnmobil: Ein unvergessliches Erlebnis

Virrage Images/shutterstock.com

Kalifornien ist der drittgrößte Bundesstaat der USA und befindet sich an der Westküste. Die abwechslungsreiche Landschaft, atemberaubende Metropolen und Sehenswürdigkeiten der Extraklasse ziehen jährlich zahlreiche deutsche Urlauber an. Wer möglichst viele Highlights in Kalifornien während eines Urlaubs besichtigen und dabei flexibel in der Urlaubsgestaltung sein möchte, der sollte eine Reise mit dem Wohnmobil unternehmen. Tipps zur Urlaubsplanung fasst dieser Artikel zusammen.

Mit dem Wohnmobil durch Kalifornien reisen: Tipps zur Planung

Wer Kalifornien mit einem Wohnmobil bereisen möchte, der sollte mindestens drei Wochen Zeit einplanen, um die schönsten Orte in Ruhe besuchen zu können. Aufgrund der vielen Highlights im Golden State lassen sich jedoch auch sechs oder mehr Urlaubswochen problemlos mit Ausflügen und Aktivitäten füllen. Obwohl die Anreise mit dem eigenen Wohnmobil in die USA durchaus   möglich ist, bietet sich auch die Möglichkeit nach Anbietern Ausschau zu halten, welche Wohnmobile vor Ort in Kalifornien vermieten. Aufgrund der großen Nachfrage ist jedoch eine rechtzeitige Reservierung anzuraten.

Außerdem gehört zur Planung einer Wohnmobil-Rundreise durch Kalifornien, dass man sich bereits einige Etappenziele im Vorfeld aussucht und zumindest eine grobe Route plant. Diese Planung muss nicht bis ins kleinste Detail ausgeführt werden, schließlich gehören Spontanität und Flexibilität zu den großen Vorteilen eines Urlaubs im Wohnmobil.

Highlights in Kalifornien für einen Wohnmobilurlaub

Wer sich für die beeindruckenden und sehr unterschiedlichen Landschaften im Bundesstaat Kalifornien interessiert, der sollte wenigstens einen der großen Nationalparks auf seiner Rundreise ansteuern. Der Redwood Nationalpark ist beispielsweise für die hier wachsenden Mammutbäume bekannt. Wanderungen und Touren mit dem Rad sind im faszinierenden Yosemite Nationalpark oder dem artenreichen Sequoia Nationalpark möglich. Auch die scheinbar lebensfeindliche Landschaft im Death Valley gehört zu den Highlights für alle Naturliebhaber. Für Fans des Wassersports hingegen ist der Lake Tahoe ein attraktives Ausflugsziel.

Stephen Moehle/shutterstock.com

Die beeindruckendsten Städte in Kalifornien

Auch den besonderen Charme der amerikanischen Großstädte sollten sich Wohnmobilreisende während ihres Trips durch den Golden State an der Westküste nicht entgehen lassen. Sicherlich das beliebteste Ziel hierbei ist Los Angeles mit einem Abstecher nach Hollywood und Fotostopp am legendären Hollywood-Schriftzug. Doch auch San Francisco übt auf Urlauber eine große Faszination aus. Das unbeschwerte Lebensgefühl der Einheimischen und die vielfältige Kulturlandschaft lassen sich wunderbar während eines Wochenendstopps auf einem Campingplatz am Rande der Großstadt erkunden. Wem das noch nicht reicht, der kann zusätzlich die Städte Santa Cruz und das an der mexikanischen Grenze liegende San Diego mit seinem Wohnmobil ansteuern.

Der legendäre Pacific Coast Highway

Ein unvergessliches Erlebnis während eines Wohnmobilurlaubs in Kalifornien ist übrigens die Fahrt über den Pacific Coast Highway. Hierbei handelt es sich um eine etwa 900 Kilometer lange Panoramastraße, welche in weiten Teilen unmittelbar an der Küste entlang verläuft. Immer wieder passiert man dabei malerische Buchten und belebte Strände, welche zu einem erfrischenden Bad im Ozean einladen.