Home & Living

Kerzenwachs aus Tischecke entfernen: Tipps und Hausmittel

Kerzenwachs aus Tischecke entfernen
VGstockstudio/shutterstock.com

Kerzen am Ess- und Couchtisch sorgen für ein gemütliches Ambiente. Gerade in der kalten Jahreszeit verbreiten sie Stimmung und hüllen den Wohnraum in beruhigendes Licht. Doch dieser schöne Anblick ist oft auf Kosten der Tischwäsche. Denn schrumpft die Kerze, trifft auch immer wieder der eine oder andere Wachsklecks die Textilien. Dies ist ärgerlich. Gerade bei teurer Tischwäsche wird nun angenommen, dass sie bereit für eine teure Reinigung oder die Mülltonne ist. Doch keine Sorge! In der Regel bekommen Sie Wachsflecken leicht aus Textilien. Hierbei sind nur ein paar Tipps und Tricks zu beachten.

Kerzenwachs aus Tischecke entfernen: NICHT schnell handeln!

Tropft Kerzenwachs auf die Tischdecke, ist Ruhe angesagt. Denn der allerwichtigste Tipp ist: Handeln Sie nicht schnell, sondern warten Sie bis das Wachs vollkommen getrocknet ist! Wird das flüssige Kerzenwachs verrieben, dringt es weiter ins Gewebe ein. Dies sorgt wiederum dafür, dass es sich viel hartnäckiger festsetzt und somit schwerer entfernen lässt. Am wichtigsten ist es also, dass Sie eine gute Zeit abwarten, um auf Nummer sicher zu gehen.

Ab ins Gefrierfach

Nachdem das Wachs erstmals bei Zimmertemperatur erstarrt ist, können Sie die Tischdecke aufheben. Hierbei bringen Sie sie direkt ins Gefrierfach. Im Gefrierfach kann die Tischwäsche ruhig einen Tag bleiben. So stellen Sie sicher, dass das Kerzenwachs auch garantiert komplett verhärtet ist. Nachdem Sie das Textil wieder herausgenommen haben, sollte sich der Fleck großteils und auf jeden Fall oberflächig entfernen lassen. Nehmen Sie hierfür je nach Größe einen Tee- oder Esslöffel. Mit diesem kratzen Sie einfach an dem Fleck und entfernen diesen von der Decke. Sie können auch ruhig grob vorgehen, jedoch achten Sie darauf, dass der Stoff nicht beschädigt wird. Sind nur noch feine Wachskrümel vorhanden, können Sie diese mit der flachen Seite eines Messers abschaben. Übrig sollte lediglich ein Fettfleck mit leichten Wachsablagerungen bleiben.

Vorsicht: Kratzen Sie das Wachs über einem Tisch oder einer anderen Ablage ab. Vermeiden Sie aber auf jeden Fall das Waschbecken. Wachs kann sich nämlich im Rohr festsetzen und somit eine Verstopfung hervorrufen.

Wachsflecken vollständig entfernen

Nachdem Sie das Gröbste des Wachsflecks also entfernt haben, bleibt nur eine leichte Wachsablagerungen übrig. Um diese zu entfernen, greifen Sie auf Hitze zurück. Als bewährter Trick rentiert sich hierbei das Bügeleisen. Dafür benötigen Sie:

  • Lösch- oder Backpapier (alternativ: alte Handtücher, Geschirrtücher und ähnliches)
  • Bügeleisen

Nun wird eine Schicht Backpapier oder eines der anderen Materialien auf das Bügelbrett gelegt. Lassen Sie diesem das Tischtuch mit der Stelle des Wachsfleckes folgen. Nun legen Sie eine weitere Schicht Backpapier auf den Fleck. Stecken Sie das Bügeleisen an und schalten Sie es je nach Stoffart an. Bei klassischen Tischtüchern aus Leinen oder Baumwolle können Sie getrost die höchste Temperatur verwenden. Handelt es sich wiederum um Läufer, Platzsets oder sehr feine Tischtücher, setzen Sie lieber auf eine niedrige Temperatur. Jetzt bügeln Sie ganz einfach über die Stelle mit Kerzenwachs. Dieses wird vom Backpapier aufgesaugt und somit aus dem Gewebe entfernt.

Dass dies tatsächlich gelungen ist, erkennen Sie an dem dunklen Fleck auf den beiden Backpapierschichten. Sollte weiterhin etwas Kerzenwachs auf dem Tischtuch vorhanden sein, wiederhole Sie den Schritt einfach mehrmals. Durch obere Schritte wurde das Kerzenwachs komplett entfernt. Es bleibt jedoch ein Fettfleck übrig, welchen Sie nun ganz einfach entfernen können. Arbeiten Sie gezielt etwas Spülmittel in den Fleck ein und bürsten Sie vorsichtig mit einer Spülbürste darüber. Nun ist die Tischdecke bereit für die Waschmaschine. Halten Sie sich hierbei an das Etikett der Tischwäsche. In der Waschmaschine werden nun alle restlichen Verschmutzungen entfernt.

Kerzenwachs aus feinen Stoffen entfernen

Besonders feine Tischwäsche verträgt womöglich weder hohe Temperaturen, wie durch das Bügeleisen, noch eine Maschinenwäsche. In diesem Fall ist ein Wachsfleck natürlich umso ärgerlich. Jedoch können Sie versuchen, diesen mit ein wenig Waschbenzin zu entfernen. Dafür tragen Sie dieses auf einem Baumwolllappen auf und tupfen mit diesem über den Wachsfleck. Tipp: Bevor Sie das Waschbenzin auf der Tischdecke einarbeiten, testen Sie vorher eine unscheinbare Stelle auf dem Textil auf Farbechtheit. Andernfalls entfernen Sie womöglich die Farbe aus der Tischdecke.

Kerzenwachs auf Tischdecken vorbeugen

Am einfachsten ist es immer, Kerzenwachs auf der Tischdecke vorzubeugen. Dafür verwenden Sie lieber keine Kerzenständer. Einfach ist es mit Teelichtern, welche in dekorativen Gläsern aufgestellt werden. Genauso können Kerzendekorationen aller Art einfach auf einem speziellen Tablett aufgestellt werden. So bleibt die Tischwäsche sicher.

Dir gefällt unser Content?

Interessantes aus dem Web