Home & Living

Stromausfall: Was tun, wenn es plötzlich dunkel ist?

Boris Rabtsevich/shutterstock.com

Stromausfälle sind in den vergangenen Jahren immer seltener geworden, aber sie kommen immer noch vor. In einer Gesellschaft, in der das alltägliche Leben sehr stark von der Elektrizität abhängig ist, kann ein plötzlicher Stromausfall bedrohlich wirken. Dieser Artikel zeigt, was in diesem Fall zu tun wäre.

Und plötzlich ist es dunkel

Stromausfälle haben meistens recht harmlose Ursachen, können im ersten Moment allerdings durchaus bedrohlich wirken – insbesondere dann, wenn sie zu einer unpassenden Tageszeit auftauchen. Anders als noch vor wenigen Jahren ist das Zuhause für viele Menschen gleichzeitig der Arbeitsplatz, und ohne Strom geht gar nichts. Aus diesem Grund ist es durchaus verständlich, wenn so manchen die Panik packt, weil von einer Sekunde auf die andere sowohl der Computer als auch sämtliche Elektro-Geräte ohne Akku im Haus nicht mehr funktionieren.

Für diesen Fall haben professionelle Elektrodienste wie etwa der Elektroservice Köln – www.elektrojuenker.de eine 24-Stunden-Hotline eingerichtet. Unter dieser Telefonnummer kann jeder, der im Einzugsgebiet des Services liegt, rund um die Uhr anrufen und einen Techniker beauftragen. In den allermeisten Fällen ist das Problem dann innerhalb kürzester Zeit beseitigt.

Wie kommen Stromausfälle zustande?

Ein Stromausfall kann viele verschiedene Ursachen haben, in den meisten Fällen spielt jedoch auch der Zufall eine große Rolle. So kann es etwa passieren, dass in einem Haus viele Menschen durch Zufall gleichzeitig Elektrogeräte anschalten, was die Elektronik im Haus für einen Moment überfordert. Es bietet sich der altbekannte Anblick: Im ganzen Haus wird es dunkel. Oftmals wurde hierbei aber größerer Schaden dadurch abgewendet, dass die Sicherungsanlage rechtzeitig gegriffen hat. Meist muss nur im Haus ein einfacher Sicherungsschalter betätigt werden – und schon läuft es wieder.

Treten Stromausfälle allerdings häufiger auf und bleiben nicht nur auf einzelne Haushalte oder Häuser begrenzt, könnte die Ursache dafür etwas tiefer liegen. Hier kann dann nur noch der Techniker helfen. Schlimmstenfalls müssen die örtlichen Stromwerke über die Fälle informiert werden. Auch große Schwankungen im Netzbetrieb können für Stromausfälle verantwortlich sein. Übrigens: Wer mit den gängigen Sicherungskästen nicht vertraut ist, sollte sich nicht auf eigene Faust an die Reparatur heranwagen. Auch hier kann man mit einer falschen Aktion die Situation eher verschlimmern als lösen.

Es ist also durchaus keine Schande, auch mit dem Verdacht einer herausgeflogenen Sicherung den Elektro-Techniker zu bestellen. Oftmals kann dieser neben der Lösung des Problems auch einige Messungen durchführen, bei denen Probleme – wenn vorhanden – ersichtlich werden. Es ist also durchaus vernünftig, von Zeit zu Zeit einen Profi auf die Anlage schauen zu lassen.

Dir gefällt unser Content?

Interessantes aus dem Web