Beauty & Wellness

Schuppige Augenbrauen: Was kann man dagegen tun?

schuppige augenbrauen
Serg Zastavkin/shutterstock.com

Viele Menschen leiden unter schuppigen Augenbrauen. Diese sind sehr oft ein Zeichen der unzureichenden Pflege. Oft liegt es jedoch auch an einer Hauterkrankung. Damit das Problem gelöst werden kann, sollte man zuerst einmal die Ursache herausfinden. Doch wie genau behandelt man schuppige Augenbrauen? Was kann man dagegen tun und woran kann es liegen?

Schuppige Augenbrauen: Grundlegendes

Wenn wir jemanden in die Augen sehen, werfen wir auch automatisch einen Blick auf die Augenbrauen. Die Augen wirken durch gepflegte und in Form gebrachte Brauen schöner, denn sie werden hervorgehoben und man bekommt automatisch mehr Ausstrahlung sowie Ausdruck. Kein Wunder also, dass Augenbrauen sehr wichtig für unser Gesicht sind, denn sie geben dem Gesicht einen Rahmen. Doch nicht immer ist es mit der passenden Form der Brauen getan, denn nicht nur das Haar auf unserem Kopf, sondern auch die Augenbrauen können von unangenehmen Schuppen befallen sein. Wenn es dann von den Brauen rieselt, ist das nicht nur sehr unangenehm, sondern sieht auch überhaupt nicht schön aus.

Wodurch können die Schuppen an den Augenbrauen entstehen?

Meist sind es Pflegefehler, die die Ursache für Schuppen an den Augenbrauen sind. Die Haut um die Augen und Brauen ist sehr sensibel und besonders anfällig für Schuppen. Oft hat man es in dieser Region mit trockener Haut zu tun. Vor allem im Winter sorgt die trockene Heizungsluft dafür, dass unsere Haut weniger Feuchtigkeit erhält bzw. sie schneller verliert, weshalb sich Schuppen einfacher bilden können. Zum Arzt gehen solltest Du jedoch, wenn die Brauen nicht nur schuppen, sondern die Haut um sie herum auch juckt oder nässt. In diesem Fall könnte eine Hauterkrankung wie ein Pilz, eine Allergie oder ein Ekzem dahinterstecken.

Wenn die Haut jedoch nur schuppt, ist die Ursache meist harmlos und kann sehr einfach behandelt werden. Mit ein paar Tipps und Tricks, bekommst Du das Problem schnell wieder in den Griff.

Welche Ursachen können der Grund für schuppende Augenbrauen sein?

Ursachen gibt es für das Problem sehr viele. Eine Ursache ist beispielsweise das Klima. Manchmal ist es die trockene Heizungsluft in der kalten Jahreszeit oder zu heißes Klima im Sommer, die das Problem ausläsen. Die Haut kann dann schnell austrocknen und beginnt bei vielen Menschen zu schuppen. Auch eine allergische Reaktion kann Grund für schuppende Augenbrauen sein. Wer an einer Allergie leidet, kann ebenfalls das Problem mit dem Schuppen bekommen. Darüber hinaus kann es sogar eine Vererbung geben. In manchen Familien treten schuppende Augenbrauen erblich bedingt auf.

Schlussendlich spielt jedoch auch die Psyche eine nicht unwesentliche Rolle in vielen Fällen. So können Stressfaktoren die schuppenden Brauen begünstigen. Die Haut wird viel angreifbarer durch Stress und auch Pilze können sich leichter breitmachen. In den meisten Fällen jucken die Brauen dann auch.

Welche Arten von Schuppen gibt es?

Bei den Schuppen gibt es unterschiedliche Arten. Eine Art, die meist vorkommt, sind die trockenen Schuppen. Sie entstehen dann, wenn die Haut zu trocken ist und zeigen sich als weiß rieselnde Hautschüppchen. Trockene Schuppen können auch durch eine Schuppenflechte entstehen. Meist entsteht das Problem jedoch durch trockene Haut. Dann gibt es noch die fettigen Schuppen, die meist sogar unangenehmer sind. Sie entstehen, wenn die Haut zu viel Talg produziert. Die Schuppen sind in diesem Fall sehr groß und haben eine gelbliche Färbung. Gerne treten sie an Hautpartien auf, die entzündet sind.

Was kann man nun gegen das Problem tun?

Zuerst sollte man die vorhandenen Schuppen entfernen. Ein Peeling eignet sich dafür besonders gut. Die sensiblen Stellen unter den Augen sollten jedoch sehr sorgfältig behandelt werden. Bereits leichte, kreisende Bewegungen reichen vollkommen aus, um die Schuppen sanft zu entfernen. Auf ein starkes Reiben sollte man in jedem Fall verzichten! Nach der Reinigung sollte man die Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Dies bedeutet, dass man zu einer besonders reichhaltigen Tagescreme greifen sollte. Die Creme wird vorsichtig in die Brauen einmassiert.

Darüber hinaus können auch Packungen eine sehr gute Idee sein, um die Haut möglichst langanhaltend mit Feuchtigkeit zu versorgen. Die Packungen werden gerne über Nacht verwendet, damit sie lange Zeit haben, um einzuwirken. Auch Hausmitteln wie Honig oder Joghurt können helfen. Hierfür vermischt man ein wenig Honig mit einem Esslöffel Honig und benutzt die Mischung als Maske. Nach 15 Minuten wird die Mischung wieder abgespült und die Tages- oder Nachtcreme kann aufgetragen werden.

Einige Menschen schwören zudem auf Olivenöl oder Kokosöl, das vorsichtig in die Haut einmassiert wird. Auch andere Öle wie Arganöl, Mandelöl oder das beliebte Jojobaöl können für diesen Zweck verwendet werden. Durch das Öl bekommen die Augenbrauen zudem einen seidigen Glanz. Dennoch sollte man sich zu viel davon verwenden. Bereits ein paar Tropfen reichen vollkommen aus. Wer möchte, dass seine Brauen zudem fülliger und dunkler werden, sollte auf Rizinusöl setzen.

Dieses sorgt für ein gesundes Haarwachstum und kann die Brauchen nicht nur dichter und dicker, sondern bei regelmäßiger Anwendung auch dunkler werden lassen. Das gilt übrigens auch für die Augenwimpern!

Worauf sollte man noch achten?

Beim Thema schuppigen Augenbrauen ist die Haut meist beansprucht. Damit die Partie zur Ruhe kommt, sollte man sich gut abschminken. Auch auf das Zupfen der Augenbrauen sollte man verzichten, bis sich die Partie ein wenig erholt hat. Babycreme ist übrigens auch ein Produkt, das sich sehr gut für die Pflege der Brauen eignen würde. Die Creme ist weitgehend natürlich und wird in der Regel von den meisten Menschen gut vertragen. Verzichtet werden sollte auch auf Produkte, die Zitronensäure beinhalten. Auch andere säurehaltigen Inhaltsstoffen sollten vermieden werden. Wer sich ein Peeling für die Augenbrauen zulegen möchte, kann dieses leicht selbst mit Wasser und ein wenig Heilerde herstellen.

Schuppige Augenbrauen: Das Fazit

Schuppige Augenbrauen können sehr lästig sein. Meist ist die Ursache harmlos. In den meisten Fällen ist zu trockenes Klima für das Problem verantwortlich. Doch auch Allergien oder andere Ursachen können zu dem Problem führen. Zum Arzt gehen sollte man, wenn die Haut stark juckt oder gar nässt. In diesem Fall könnte es sich um ein Ekzem oder eine andere Hauterkrankung handeln. Ansonsten kann man die Sache durch ein paar einfache Tipps und Tricks schnell selbst lösen.

Dir gefällt unser Content?

Interessantes aus dem Web