Reisen & Tourismus

Die besten Tipps für einen individuellen Urlaub in Holland 2022

Olha Rohulya/shutterstock.com

Nach Ende der Corona-Einschränkungen freuen sich nicht nur deutsche Touristen im Sommer 2022 wieder auf ausgiebige Urlaubsreisen ins In- und Ausland. Unser westliches Nachbarland ist dabei bei allen Altersklassen zu jeder Jahreszeit überaus beliebt als Reiseziel. Gerade die Tulpenblüte im Frühjahr zieht zahlreiche Senioren an, die sich gerne auch über traditionell niederländische Handwerkskultur wie Holzschuhschnitzen oder Käseherstellung im Urlaub informieren.

Für Kinder hat die holländische Hauptstadt Amsterdam in den technisch hervorragend ausgestatteten Museen eine Menge an interaktiven Möglichkeiten zu bieten. Insbesondere im Wissenschaftsmuseum NEMO in der Nähe des Hauptbahnhofs (Amsterdam Centraal Station) gibt es für kleine Entdecker täglich ein beeindruckendes Kinderprogramm auf Holländisch, außerdem Workshops und geführte Experimente mit Aha-Effekt.

Ferien in Holland auf eine ganz eigene Art genießen

Wer beim Urlaub in den Niederlanden nicht mit der ganzen Familie im Hotel oder einer Ferienwohnung übernachten möchte, kann ganz entspannt auf einem Hausboot übernachten. Diese bieten im Vergleich zum Campingurlaub in Holland den großen Vorteil, dass es fließend warmes Wasser direkt in der Unterkunft gibt und auf sonstige Ausstattung wie Strom und Küche nicht verzichtet werden muss. Hausboote fahren in der Regel nicht, sondern liegen an einem festen Ankerplatz an.

Wem das nicht ausreicht, der kann Holland über die zahlreichen Wasserstraßen zusätzlich bequem mit einem gemieteten Boot erkunden. Tagestouren sind dabei ebenso faszinierend wie Wochenausflüge, bei denen immer wieder in einer neuen Gegend übernachtet wird. Diese Art des Aktivurlaubs in den Niederlanden eignet sich für alle Urlauber, die in den Ferien gerne möglichst viel vom Land entdecken möchten, ohne dabei die ganze Zeit mit dem Auto unterwegs sein zu müssen.

Freizeitparks und Coffeeshops in Holland

Der Freizeitpark Efteling im Osten der Niederlande bietet einen einzigartigen Mix aus rasanten Fahrgeschäften und verträumtem Märchenwald mit bezaubernden Figuren, Licht- und Dufteffekten. So kommen sowohl ganz kleine Gäste als auch größere Geschwister sowie mitreisende Großeltern auf ihre Kosten, wobei ein Tag nicht ausreicht, um alle Attraktionen im Freizeitpark Efteling erleben zu können. Hunde dürfen den beliebten Freizeitpark nahe der deutschen Grenze leider nicht betreten, sodass Familien mit Hund ihren Aufenthalt am besten so planen, dass mindestens eine Person außerhalb der weitläufigen Parkanlage auf das mitreisende Haustier aufpassen kann.

In der Gegend gibt es wie für Holland typisch Coffeeshops und traditionelle Familienbetriebe, welche die niederländische Kultur live miterlebbar werden lassen. Entgegen landläufiger Annahmen ist der Erwerb und Konsum von Cannabisprodukten aller Art in den Niederlanden auch für Touristen legal, was den Urlaub auch in dieser Hinsicht zu einem abenteuerlichen Unterfangen werden lassen kann. Der Zutritt ist ab 18 Jahren möglich, es kann eine angeschlossene Bar geben mit Karaoke-Veranstaltungen oder anderen unterhaltsamen Events für die fröhliche Abendgestaltung im Urlaub in den Niederlanden.

Strandurlaub im niederländischen Westen genießen

Entlang der niederländischen Westküste gibt es zahlreiche Sandstrände, die zur Erholung einladen und dabei bei weitem nicht so überfüllt sind wie die Strände am Mittelmeer. An den Nordseeständen Hollands lassen sich zwei Mal täglich Ebbe und Flut beobachten, wie an den deutschen Nordseeküsten werden Touristenwanderungen im Wattenmeer angeboten. Dabei gibt es viele ungewöhnliche Tierarten zu entdecken, die ungesehen im matschigen Boden leben. Holland bietet eine Ferienerholung am Wasser zudem an den beiden großen Binnenmeeren, dem Ijsselmeer im Norden des Landes oder am niederländischen Markermeer, einem 700 km2 großen Binnensee.

Im Vergleich dazu ist der Bodensee – das „Meer der Bayern“ gerade einmal 536 km2 groß, dafür aber 251 Meter tief. Das niederländische Markermeer erreicht an der tiefsten Stelle maximal vier Meter und ist zum Segeln sowie diverse weitere Wassersportaktivitäten in den Sommermonaten bei allen Gästen überaus beliebt. Es grenzt im Norden an das Ijsselmeer an, das über diverse Zuflüsse auch mit dem Boot erreichbar ist:

  • Amstel
  • Eem
  • Hierdensche Beek
  • Ijssel
  • über zwei Schleusengruppen via dem niederländischen Wattenmeer
  • Zwarte Water

Die bekanntesten Orte entlang des Ijsselmeers sind die Landeshauptstadt Amsterdam im Westen, Almere östlich des Ijsselmeers und Edam-Volendam mit seinen bezaubernden Wasserstraßen in Noordholland.

Grachten erkunden und anderer öffentlicher Nahverkehr in den Niederlanden

Touristen können sich bei der Ankunft in Holland am besten eine Tages- oder Wochenkarte für den ÖPNV kaufen. Diese wird anders als in Deutschland in Straßenbahnen, Bussen und auf Fähren in Holland seit vielen Jahren digital erfasst. So lässt sich mit einer Handbewegung Ein- und Auschecken, was die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel im Urlaub überaus komfortabel gestaltet. In vielen Verkehrsmitteln reisen Angestellte der niederländischen Verkehrsgesellschaften mit, bei denen Einzelfahrkarten direkt im Fahrzeug gekauft werden können. Die Benutzung der zahlreichen Fähren des Landes ist mit einem regulären Ticket möglich, sodass die Niederlande im Urlaub auch zu Wasser erkundet werden können.