Mode & Fashion

Dirndl: Klassische Trachtenmode für modebewusste Damen

bedya/shutterstock.com

Das Dirndl ist ein Klassiker der Trachtenmode im süddeutschen Raum und beliebtes Kleidungsstück für Volksfeste, besondere Veranstaltungen und die Brauchtumspflege. Allerdings setzen lange nicht mehr alle Hersteller des Dirndls ausschließlich auf das traditionelle Design. Immer mehr halten moderne Elemente Einzug in die beliebte Trachtenmode und machen sie dadurch auch für viele andere Anlässe salonfähig.

Das Dirndl: Von klassisch bis modern

Die Anfänge des Dirndls gehen bis ins 19. Jahrhundert zurück, in dem sich regional historische Trachten entwickelten. Sie lehnten sich optisch an die Festtagskleidung der Bäuerinnen an. Seitdem besteht ein traditionelles Dirndls aus zwei Teilen: dem Kleid und der Schürze. Das trifft auch auf die heute erhältlichen Modelle des Herstellers Wirkes Dirndl & Trachtenmode zu. Allerdings besteht das Sortiment hier nicht nur aus klassischen Varianten des Dirndls, sondern auch aus festlichen, modernen und von ausgewählten Designern entworfenen Modellen.

Als Material kommen häufig feste Baumwoll- und Leinenstoffe, Samt oder Seide zum Einsatz. Die Schürzen sind teilweise mit Spitze verziert. Moderne Dirndl zeichnen sich vor allem durch neue Farben und Muster bei den Stoffen und unterschiedliche Verzierungen von Kleid und Schürze aus.

Zubehör und Accessoires zu einem Dirndl

In den meisten Fällen benötigen Damen zu ihrem neuen Dirndl auch eine passende Bluse. Sie ist besonders kurz geschnitten, kann schlicht oder mit Verzierungen ausfallen und ist in unterschiedlichen Farben erhältlich. In Einzelfällen ist das Mieder so geschnitten, dass eine zusätzliche Bluse nicht notwendig ist. Ebenfalls zum Zubehör eines Dirndls gehört eine wärmende Jacke für kühle Tage oder die Abendstunden und das passende Schuhwerk. Dabei wird meistens zu Pumps gegriffen. Traditionell hingegen wird das Outfit durch die Wahl von Haferlschuhen. Weitere Accessoires sind Ketten, Ringe und Armbänder mit alpenländischen Motiven, eine kleine Handtasche aus echtem Leder und Haarschmuck mit Blüten.

Die Dirndlschleife: Wie wird sie richtig getragen?

Früher gab die Schleife des Dirndls eine untrügliche Auskunft darüber, ob die Trägerin vergeben oder Single ist. So streng wird diese Tradition zwar heute nicht mehr gesehen, trotzdem sollte man als Trägerin die Bedeutung der Schleife kennen. Befindet sie sich rechts, ist die Trägerin vergeben oder verheiratet. Wird die Schleife links getragen, ist die Trägerin Single. Eine mittig platzierte Schleife gab früher Auskunft über die Jungfräulichkeit der Trägerin und wer auf eine Schürze verzichtet und die Schleife mittig trägt, der ist verwitwet.

Typische Anlässe zum Tragen eines Dirndls

Vor allem auf Volksfesten wie dem Oktoberfest oder den Schützenfesten in Süddeutschland ist das Dirndl ein gerne getragenes Outfit. In besonders eleganten Ausführungen passt es jedoch auch zu festlichen Anlässen wie Geburtstagen, Taufen, Hochzeiten, kulturellen Veranstaltungen und Geschäftsterminen. Die eher sportlich-moderne Variante hingegen ist ein beliebtes Freizeit-Outfit für Unternehmungen mit Freunden oder den Biergartenbesuch.