Gesundheit & Medizin

Fitness und Gesundheit: Die Vorteile von Vibrationsplatten

Goran Bogicevic/shutterstock.com

Im Fitnessstudio ist die Vibrationsplatte, auch Rüttelplatte genannt, inzwischen ein fester Bestandteil der Ausstattung. Ihre Bodenplatte wird mit Strom in eine dauerhafte Vibration versetzt, was eine besonders effiziente Trainingsgestaltung ermöglicht. Auf Vibrationsplatten lässt sich nicht nur die eigene Fitness verbessern, sondern auch das Körpergewicht reduzieren, die Balance optimieren und eine Stärkung von Bändern und Sehnen erzielen. Sie ist daher ein Trainingsgerät mit vielen Vorteilen.

Was trainiert eine Vibrationsplatte eigentlich genau?

Die permanente Vibration der Trainingsplatte fordert eine Vielzahl von Muskeln im Körper, die innerhalb kurzer Zeit abwechselnd anspannen und entspannen. Dieses Muskeltraining sorgt einerseits für eine starke Fettverbrennung und andererseits für einen Muskelaufbau. Durch den Einsatz einer Vibrationsplatte werden jedoch nicht nur die Muskeln trainiert. Vielmehr sind während des Trainings auch der Gleichgewichtssinn und die Balance gefragt. Da der Untergrund sich in ständiger Vibration befindet, müssen Trainierende die Bewegung ausgleichen und trainieren dabei Bänder, Sehnen und ihren eigenen Gleichgewichtssinn.

Zusätzlich kann regelmäßiges Training auf der Rüttelplatte auch für eine Straffung der Haut und des darunter befindlichen Bindegewebes sorgen. Wer das Training auf der Vibrationsplatte vor allem zum Abnehmen nutzen möchte, der sollte auf eine hohe Intensität achten. Sie sorgt für eine starke Kalorienverbrennung und dadurch am Ende des Tages für eine negative Kalorienbilanz, die zum Abnehmen zwingend erforderlich ist.

Welches Training ist auf Rüttelplatten möglich?

Bei der Trainingsgestaltung gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die für viel Abwechslung sorgen und dadurch keine Langeweile aufkommen lassen. Auf einer Vibrationsplatte können statische Übungen und dynamische Übungen durchgeführt werden. Den Einstieg in das Training machen häufig statische Übungen, damit sich Sportler an die neue Belastung gewöhnen können. Bei den dynamischen Übungen sind die Balance und Muskelkraft noch stärker gefordert. Um einen dauerhaften Trainingsreiz zu erzielen, ist es sinnvoll, verschiedene Übungen in den Trainingsplan zu integrieren und diese miteinander abzuwechseln.

Je länger bereits regelmäßig trainiert wird, desto länger oder häufiger können einzelne Übungen durchgeführt werden. Dadurch wird der Trainingsreiz für die Muskeln auf einem konstant hohen Niveau gehalten und die Fettverbrennung bei jedem Training aktiviert.

Warum ist das Training auf Vibrationsplatten so beliebt?

Auf die Vorteile der Vibrationsplatte für die eigene Gesundheit und Fitness sind wir bereits eingegangen. Ein weiterer Vorteil zeigt sich jedoch in der Effizienz des Trainings. Aufgrund der hohen Belastung für den Körper fallen die einzelnen Trainingseinheiten sehr kurz aus. Dadurch ist es auch für berufstätige Personen mit wenig Freizeit möglich, mehrmals pro Woche ein Vibrationsplatten-Training in den Alltag zu integrieren. Meistens dauert ein solches Training maximal eine halbe Stunde, was im Vergleich zum ebenfalls beliebten Ausdauersport deutlich weniger Zeit in Anspruch nimmt. Etwa zehn Minuten Training auf der Vibrationsplatte verbrennen übrigens ähnlich viele Kalorien wie 30 Minuten Training auf einem Crosstrainer.

Dir gefällt unser Content?

Interessantes aus dem Web