Home & Living

Garten und Balkon vor neugierigen Blicken schützen: Was kann man tun?

Palatinate Stock/shutterstock.com

Bei der Gestaltung unserer Freizeit im eigenen Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon möchten wir nicht von Nachbarn oder Passanten beobachtet werden. Wie man effektiv für einen Sichtschutz sorgen kann und welche Vorteile die unterschiedlichen Möglichkeiten haben, das kann man hier nachlesen.

Die schnelle Lösung: Sichtschutzlösungen für Balkon und Garten

Wer gut einsehbare Bereiche des Gartens, der Terrasse oder des Balkons schnell vor neugierigen Blicken schützen möchte, der kann hier einen Sichtschutz anbringen. Dabei reicht die Auswahl von verschiedenen Materialien bis hin zu unterschiedlichen Größen. Gerade Balkone sind sehr einfach vor Blicken von Passanten abschirmbar, denn hier kann das Balkongeländer zur Befestigung für einen Sichtschutz genutzt werden. Je nach persönlicher Vorliebe entscheidet man sich beispielsweise für eine Sichtschutzmatte aus Schilfhalmen. Diese sorgen durch ihr natürliches Aussehen für mehr Gemütlichkeit auf dem Balkon und sind gleichzeitig sehr blickdicht.

Letzteres gilt auch für einen Sichtschutz aus Polyrattan, welcher witterungsbeständig und dadurch sehr pflegeleicht und langlebig ist. Polyrattan kann beliebig eingefärbt werden, so dass Balkonbesitzer zwischen schlichten Modellen in Anthrazit und Beige oder farbenfrohen Sichtschutzlösungen in einem hellen Sonnengelb, leuchtenden Rot oder maritimen Blau wählen können. Solche Lösungen bieten sich auch als Sichtschutz am Grundstücksrand an, wenn dieses mit einem Maschendrahtzaun oder ähnlichem eingefasst ist, welcher für die Montage von Sichtschutzmatten genutzt werden kann.

Gartenzaun, Gabionen und Co.

Eine weitere Möglichkeit zum Abschirmen neugieriger Blicke von Nachbarn oder Passanten ist das Errichten einer hohen Grundstückseinfassung. Holzzäune lassen sich am Rand des gesamten Grundstücks aufbauen und sorgen bei ausreichender Zaunhöhe so für einen guten Sichtschutz. Allerdings kann eine Grundstückseinfassung mit Holzzaun schnell zum großen Kostenfaktor werden und es ist mit einem gewissen Montageaufwand zu rechnen. Zudem sind Zäune aus Holz anfällig für witterungsbedingte Schäden.

Daher benötigt das Holz regelmäßig einen schützenden Anstrich. Deutlich weniger Pflege ist bei den seit einigen Jahren immer beliebter werdenden Gabionen erforderlich. Hierbei handelt es sich um eine mit Steinen gefüllte Konstruktion aus Metallgittern. Allerdings müssen Gartenbesitzer auch dabei mit einer höheren Investitionssumme rechnen. Dafür sind Gabionen sehr langlebig und pflegeleicht.

Für einen natürlichen Sichtschutz sorgen

Während ein natürlicher Sichtschutz auf dem Balkon kaum umsetzbar ist, wünschen sich viele Gartenbesitzer einen solchen als Abschirmung ihrer Privatsphäre im Garten. In sattem Grün erstrahlende Hecken sind zweifellos eine schön anzusehende Form des Sichtschutzes im Garten. Allerdings muss man dazu Geduld aufbringen. Bis die eingesetzten Heckenpflanzen eine ausreichende Wuchshöhe und Dichte für einen effektiven Sichtschutz erreicht haben, können einige Jahre vergehen.

Zudem sollte man bedenken, dass Heckenpflanzen zumindest im Hochsommer regelmäßig gewässert werden müssen und mindestens einmal jährlich einen Rückschnitt benötigen. Wer diesen Aufwand gerne in Kauf nimmt und geduldig ist, der kann sich nach einigen Jahren über einen grünen Sichtschutz am Grundstücksrand oder rund um die eigene Terrasse freuen.