Home & Living

Kleine Fliegen im Bad: Ursachen und Gegenmaßnahmen

badewanne reinigen
Pixel-Shot/shutterstock.com

Von Zeit zu Zeit kommt es vor, dass verschiedene Räume in der Wohnung von kleinen Fliegen heimgesucht werden. Gerade in der Küche tummeln sich des Öfteren Fruchtfliegen, bei denen es einiger Tricks bedarf, bis man die Plagegeister endlich wieder loswird. Auch das Badezimmer bleibt leider nicht von den Fliegen verschont. Um welche Fliegen es sich hierbei handelt und wie man dagegen vorgehen kann, zeigt der nachfolgende Artikel.

Welche kleinen Fliegen findet man im Bad vor?

Wenn man im Badezimmer kleine Fliegen erspäht, handelt es sich hierbei meist um:

  • Trauermücken
  • Schmetterlingsmücken

Wie die Namen bereits erkennen lassen, zählen diese Arten eher zu den Mücken als zu den Fliegen. Jedoch sehen sie den Fruchtfliegen sehr ähnlich, sodass sie ganz oft verwechselt werden. Gefahr, das Stechen betreffend, geht von ihnen keine aus. Sie fliegen einfach nur unermüdlich umher. Um die Schmetterlingsmücken und die Trauermücken auseinanderhalten zu können, sollte man sie genau unter die Lupe nehmen. Sie unterscheiden sich beispielsweise in ihren Bewegungen oder in ihrem Verhalten. Die Brutstätte sagt ebenso viel über die beiden unterschiedlichen Arten aus. Um die Mücken später beseitigen zu können, ist es wichtig, sie zu identifizieren. Hier einige Merkmale:

  • Trauermücken

Die Trauermücken zählen übrigens eher zu den Pflanzenschädlingen. Hat man im Bad grüne Pflanzen stehen, können diese Mücken regelrecht lästig werden. Ihr Nest befindet sich in der Erde dieser Pflanzen. Die Flügel der Trauermücken sind fein und sie selbst sind tiefschwarz. Sie sind noch etwas kleiner als die Fruchtfliegen.

trauermücken
MarcOliver_Artworks/shutterstock.com
  • Schmetterlingsmücken

Ein klassisches Merkmal für die Schmetterlingsmücken sind ihre behaarten und großen Flügel. Die Mücken können zwischen 1 und 5 Millimeter groß sein. Sie halten sich gerne in Rohren und in der Toilette auf. In diesen Behältern befinden sich Ablagerungen, welche die Grundlage für die Schmetterlingsmücke sind. Hält sich diese Mückenart an solchen Stellen auf und verharrt auch dort, handelt es sich sehr wahrscheinlich um die Schmetterlingsmücke.

Wie wird man die Insekten dauerhaft wieder los?

Verschiedene Gerüche und Ablagerungen locken die Fliegen nahezu an. Bevor es an die Bekämpfung geht, sollten sie vorab unterschieden werden. Anschließend kann man zu folgenden Maßnahmen greifen:

  • Schmetterlingsmücken

Wichtig für die Beseitigung der Plagegeister ist, Siphons, WC und Waschbecken gründlich und regelmäßig zu reinigen. Durch das Wiederholen der Reinigung entstehen zukünftig keine lästigen Gerüche und man vermeidet, dass die Fliegen sich im Badezimmer ansammeln. Bei der Reinigung bedarf es keiner scharfen Reinigungsmittel. Heißes Wasser und Teebaumöl sind ebenso effektiv, zudem scheucht der Geruch die Fliegen weg. Besonders von Vorteil ist es, zusätzlich zur Reinigung noch Desinfektionsmittel zu verwenden.

  • Trauermücken

Bei den Trauermücken muss verhindert werden, dass die Larven schlüpfen. Deshalb muss die Erde komplett ausgetauscht werden. So gestaltet man die Umgebung für die Fliegen uninteressant und man wird sie auch dauerhaft wieder los.

Können die kleinen Fliegen im Bad Schäden verursachen?

Die Antwort lautet hier Nein, grundsätzlich können die Fliegen keine Schäden verursachen. Haustiere, Menschen oder auch die Wohnung selbst können durch die Plagegeister keinen Schaden davontragen. Trotzdem können die ungefährlichen Tiere so lästig werden, dass man sie als extrem störend empfindet. In Betrieben, in denen Lebensmittel verkauft oder hergestellt werden, sind Schmetterlingsfliegen jedoch verboten. Das hat den Grund, dass sie einen Lebensraum bevorzugen, der von Keimen belastet ist. Aufgrund dessen können diese Fliegen Bakterien und Keime übertragen. Diese wiederum können dazu führen, dass man erkrankt. Sind die Fliegen in einem Betrieb erst einmal entdeckt worden, muss sofort entgegengewirkt werden.

Im Privathaushalt besteht dieses Verbot nicht, da im Bad ein solches Risiko nicht besteht. Schmetterlingsfliegen können trotzdem ein Zeichen dafür sein, dass es im Badezimmer an Hygiene mangelt. Es sollte kein Problem darstellen, die Hygiene zügig wiederherzustellen. Da sich die nervigen Plagegeister sehr rasch vermehren, sollte man dieses Problem schnellstmöglich angehen.

hygiene im badezimmer
Alexander Raths/shutterstock.com

Wie reinigt man die Rohre im Bad am besten?

Ist das Bad bereits mit Fliegen befallen, sollten die Ausgüsse mit einem Schraubendreher freigelegt werden. So sind die Rohre ideal zugängig und man kann sie einfacher reinigen. Mittels einer langstieligen Bürste ist es nun auch möglich, die Rohre tief im Inneren zu säubern. Rückstände und Verschmutzungen werden entfernt und die Insekten bleiben fern. Wenn die Brutstätte der Fliegen gereinigt ist, gibt es keinen Grund mehr für sie, sich erneut anzusiedeln.

Anstelle vom bereits erwähnten Teebaumöl können auch biologische Insektizide verwendet werden, um die Fliegen von Abflüssen fernzuhalten. Mittel, in denen Chrysanthemen enthalten sind, wirken schnell und sind sehr hilfreich. Das Nervensystem der Insekten wird durch das Insektizid angegriffen. Dadurch erfolgt eine Lähmung und sie können sich nicht mehr bewegen, was bis zum Verenden führt.

Kleine Fliegen im Bad: Unser Fazit

Indem man Ausgüsse und Abflüsse regelmäßig reinigt und die Sauberkeit auch beibehält, wird vermieden, dass Fliegen im Bad entstehen. Selbst wenn es einmal zu einem Befall gekommen ist, stellt es kein Problem dar, durch simple Maßnahmen das Ärgernis schnell wieder zu beseitigen.

Dir gefällt unser Content?

Interessantes aus dem Web

Cookie Consent mit Real Cookie Banner