Hobbys & Freizeit

Pferde richtig füttern: Worauf muss man achten?

Valeri Vatel/shutterstock.com

Hält man Pferde auf der Weide, kann man sie beinahe den ganzen Tag über beim Grasen beobachten. Sie sind quasi Dauerfresser. Was man bei der Fütterung von Pferden beachten sollte, welches Futter für Pferde geeignet ist und wo Vorsicht geboten ist, darüber informiert unser Artikel.

Heu als wichtiger Bestandteil des täglichen Futters für Pferde

In besonders großer Menge fressen Pferde täglich Heu und frisches Gras. Hier gilt als Faustregel, dass ein Pferd pro 100 Kilogramm Körpergewicht rund 1,5 Kilogramm Heu fressen sollte. Leider ist für Pferdehalter nicht immer Heu in guter Qualität für eine optimale Versorgung des Pferdes erhältlich. In genau solchen Fällen kann man als Ergänzung zum klassischen Heu Heucobs kaufen. Sie sind leicht dosierbar und werden vor dem Füttern für 30 bis 60 Minuten in Wasser aufgeweicht. Das für Heucobs verwendete Heu stammt aus dem bayerischen Wiesenanbau und wird unter hohen Qualitätsstandards gewonnen und verarbeitet. Möglich ist das Füttern von Heucobs auch als Ergänzung, wenn ein Pferd nicht gerne Heu frisst, jedoch mit den wichtigen Nährstoffen hochwertigen Heus versorgt werden soll.

Kraftfutter, Leckerlis und Obst als Pferdefutter

Kraftfutter sollte nur in der Menge gefüttert werden, die ein Pferd wirklich benötigt. Hierbei ist es wichtig, den individuellen Bedarf bei jedem Pferd separat festzulegen und auf die korrekte Menge zu achten. Füttert man zu viel Kraftfutter, kann das die Verdauung des Pferdes durcheinander bringen und zu Problemen führen. Sparsam sollte man auch mit Leckerlis und Obst als Pferdefutter umgehen. Zwar lieben die meisten Vierbeiner farbenfrohe Leckerlis und einen frischen Apfel, in großen Mengen können diese Futtermittel jedoch zu Problemen bei der Verdauung führen. Bei Leckerlis ist es sinnvoll, zu Produkten mit möglichst wenigen Zusatzstoffen zu greifen. Äpfel aus dem Supermarkt wurden häufig chemisch behandelt, so dass man diese und anderes Obst oder Gemüse vor dem Füttern gründlich abwaschen sollte.

Wann werden Pferde gefüttert?

Grundsätzlich nehmen Pferde über den ganzen Tag verteilt Futter auf und machen zwischendurch kürzere Fresspausen. Steht das Pferd ganztägig auf der Weide, kann dieses normale Fressverhalten ausgelebt werden. Pferde im Stall oder bei einer Tätigkeit sollten jedoch ebenfalls über den Tag verteilt regelmäßig die Möglichkeit zum Fressen haben. Zwischen den einzelnen Fresszeiten sollten nie mehr als vier Stunden liegen, da es sonst zu Verdauungsproblemen kommen kann.

Bestenfalls vermeidet man als Pferdehalter auch, dass ein Tier innerhalb sehr kurzer Zeit große Mengen frisst, denn dann wird das Futter nur schlecht verdaut und wertvolle Nährstoffe aus dem Futter gehen ungenutzt verloren. Besser ist es daher, regelmäßig kleine Portionen zu füttern und dem Tier anschließend Zeit für die Verdauung zu geben. Neben dem Füttern darf natürlich auch die ausreichende Versorgung mit Wasser nicht vergessen werden.