Mode & Fashion

Vegane Schuhe: Der ökologische Fußabdruck

ikrolevetc/shutterstock.com

Immer mehr Menschen konsumieren deutlich bewusster, besitzen ein Gefühl für Tierrechte und verzichten gezielt auf Produkte der geplanten Obsoleszenz. Sie setzen damit vermehrt auf vegane Produkte sowie nachhaltige Produktion. Mit dem Kauf von veganen Produkten drückt man nicht nur sein Umweltbewusstsein aus, sondern schont zugleich das eigene Portemonnaie. Auch auf dem Schuhmarkt haben sich mittlerweile vegane Treter fest etabliert. Der folgende Artikel gibt einen Überblick über die Vorteile veganer Schuhe.

Warum vegane Schuhe konventionellen Modellen aus tierischen Materialien vorzuziehen sind

Vegane Schuhe bestehen aus pflanzlichen oder synthetischen Stoffen und bei der Produktion werden ausschließlich Naturfasern wie Baumwolle, Leinen, Kunstleder, Hanf oder Kork verwendet. Sie besitzen damit eine deutlich bessere Öko-Bilanz als konventionelle Schuhe. Ebenso wie die Ernährung für eine umweltbewusste Lebensweise maßgeblich ist, ist es auch die Kleidung. Man sollte beim Kauf in erster Linie darauf achten, dass die Schuhe zu 100% Prozent biologisch und nachhaltig produziert worden sind.

Veganes Leder liegt z.B. stark im Trend und ist deutlich strapazierfähiger und damit langlebiger als Produkte aus tierischem Material. Des Weiteren verfügen vegane Schuhe über einen deutlich höheren Tragekomfort und stehen konventionellen Modellen mittlerweile auch in Sachen Ästhetik in nichts mehr nach. Die gute Verarbeitung, schicke Optik und Haptik der Schuhe machen diese zu schlagenden Argumenten, warum inzwischen immer mehr Menschen auf vegane Schuhe setzen.

Warum vegane Schuhe für Frauen ein Must-Have sind

Egal, ob elegante Herrenschuhe, Wanderstiefel oder Birkenstocks: Es gibt vegane Schuhe nun auch in jeder erdenklichen klassischen Variante. Besonders auch bei Frauen sind trendige Modelle und bunte Damenschuhe beliebt, die auf nachhaltige Produktion setzen und damit alle Vorteile gegenüber konventionellen Modellen vereinbaren. Man kann hier auf klassische Ballerinas und Sneakers setzen oder seine Abendgarderobe mit eleganten Modellen ausstatten. Vegane Schuhe gibt es somit für jeden Anlass. Im Gegensatz zum klassischen Einzelhandel kann man viele vegane Schuhmodelle zudem bequem und kostengünstig über Online-Shops erwerben. Das spart Zeit, Energie und Nerven, indem man sich die Schuhe einfach per Knopfdruck nach Hause liefern lassen kann.

Was sollte man bei der Pflege beachten?

Ein übliches Vorurteil ist es, dass vegane Schuhe einen höheren Pflegaufwand bedürfen. Das ist jedoch falsch. Viel eher ist richtig, dass vegane Schuhe sogar pflegeleichter sind, da hier keine zusätzlichen chemischen Reinigungsmittel angewendet werden müssen, denn die meisten der verwendeten Materialien sind flexibler als z.B. Leder und lassen sich einfach mit Wasser reinigen. Man sollte die Schuhe somit ohne chemische Stoffe reinigen und auch auf die Anwendung von Imprägnierspray verzichten. Es bietet sich hier an auf ein feines Mikrofasertuch zu setzen.  Zudem lassen sich die meisten Modelle ohne Schaden bequem in der Waschmaschine waschen. Vegane Schuhe sind also langfristig gesehen kostengünstiger, nachhaltiger und vor allem komfortabler.