Home & Living

Wachs von Möbeln entfernen: Mit diesen Methoden klappt es

Wachs von Möbeln entfernen
VGstockstudio/shutterstock.com

Kerzen sorgen für eine angenehme Stimmung zuhause. Der Ärger kommt jedoch oft im Nachhinein, wenn sich plötzlich Wachsflecken auf den Möbeln wiederfinden. Diese sind besonders hartnäckig und kleben sich an Oberflächen aller Art fest. Doch mit ein paar Tipps und Tricks lassen sich auch große Wachflecken aus Holz- und Polstermöbel entfernen. Wir zeigen, wie es geht!

Wachs von Möbeln entfernen: Wie gelingt es bei Holzmaterial?

Holzmöbel erfreuen sich seit jeher großer Beliebtheit und verleihen jedem Raum einen gemütlichen und gekonnt stilvollen Akzent. Leider ist gerade raues Holz sehr anfällig auf Flecken aller Art. Wachsflecken sorgen hierbei für besonders viel Ärger. Doch keine Sorge! Mit folgenden Mitteln entfernen Sie Wachsflecken auf Holz ganz ohne Chemie:

  • Bügeleisen: Bei fast allen Methoden geht es darum, dass Sie das Wachs erhitzen und infolgedessen aufsaugen. Nehmen Sie ein altes Handtuch oder Löschpapier sowie ein Bügeleisen zur Hand. Das Tuch oder Löschpapier dient zum Aufsagen und wird auf dem Wachsfleck platziert. Erhitzen Sie nun das Bügeleisen und legen Sie es vorsichtig auf die Stelle. Achten Sie darauf, nicht zu fest pressen, da es sonst zu Beschädigungen und Brandflecken am Holz kommen kann. Hat sich das Wachs verflüssigt, wischen Sie mit dem Bügeleisen auf dem Handtuch. So wird das Wachs aufgesaugt und hinterlässt keine Spuren.
  • Föhn: Dasselbe Prinzip funktioniert ebenso mit einem Haarföhn. Weichen Sie das Wachs durch das Aufhalten des Föhns auf. Ist es einmal weich, lässt es sich einfach mit einem Tuch wegwischen.
  • Olivenöl: Auch Olivenöl weicht das Wachs durch Reiben mit einem Lappen auf. Infolgedessen lässt sich dieses entfernen und Sie profitieren vom Nebeneffekt, dass das Holz durch das Öl gepflegt wird.
  • Plastikkarte: Diese Methode kann bei Holz ohne Beschichtung womöglich nicht funktionieren, da das Wachs hier auch in die Rillen eindringt. Bei beschichteten Oberflächen legen Sie einfach eine Packung Eiswürfel oder Tiefkühlgemüse auf den Wachsfleck. Dieser erhärtet infolgedessen und lässt sich in einem abziehen oder mit einer Plastikkarte abheben. Auch Ceranfeld Schaber sind hierfür geeignet, da Sie für das Abschaben von empfindlichen Oberflächen konzipiert wurden.
  • Heißes Wasser: Wasser sollte bei der Entfernung von Wachsflecken auf Holz die letzte Option sein. Hier besteht eine größere Gefahr von Schäden an der Oberfläche. Aus diesem Grund ist es ratsam, zuerst obengenannte Methoden durchzuführen. Sollten Sie jedoch weder Bügeleisen noch Föhn zur Hand haben, lässt sich die Option mit heißem Wasser ruhig durchführen. Hierfür legen Sie ein altes Handtuch auf den Wachsfleck und übergießen es mit heißem Wasser. Gehen Sie hier mit niedrigen Mengen vor, um Holzschäden zu vermeiden. Hat sich das Wachs gelöst und konnten Sie dieses infolgedessen aufwischen, saugen Sie das restliche Wasser sofort mit einem Tuch oder Schwamm auf. Auf diese Weise entgehen Sie Holzschäden.

Wachsflecken aus Polstermöbeln entfernen

Besonders ärgerlich sind unschöne Wachsflecken auf Sofa, Sessel und Co. Hier besteht die Gefahr, dass Rückstände oder Flecken zurückbleiben. Mit ein paar Hausmitteln lässt sich das Wachs aber auch aus Textilien entfernen. Hierzu dienen:

  • Bügeleisen: Wie bei der Fleckenentfernung aus Holz hilft das Bügeleisen auch bei Polstermöbeln. Zuerst reiben Sie das Wachs so gut wie möglich aus der Oberfläche. Nun wird ein Löschpapier auf dem Wachsfleck aufgelegt. Legen Sie das heiße Bügeleisen darüber und bügeln Sie einfach über die Stelle. Das Wachs löst sich und wird vom Löschpapier aufgesogen. Diese Methode funktioniert mit Polstermöbeln, Teppichen, Kleidung und anderen Textilien.
  • Nylonstrümpfe: Besonders simpel ist die Wachsentfernung mit Nylonstrümpfen und Gummihandschuhen. Ziehen Sie einen Gummihandschuh an und stülpen Sie jetzt den Nylonstrumpf drüber. Nun reiben Sie auf dem Wachsfleck. Durch die Reibung des Gummis entsteht Wärme, welche wiederum das Wachs löst. Der Nylonstrumpf nimmt dieses wiederum auf und der Fleck wird rückstandslos entfernt.

Farbrückstände bei buntem Wachs entfernen

Das Entfernen von Wachsflecken ist eigentlich einfach – währen da nicht lästige Farbrückstände durch bunte Kerzen. Ist das Wachs einmal entfernt, zieren rote Flecken noch Ihr Sofa? Hier hilft Terpentinersatz. Dieser wird mit einem Lappen über die Stelle gewischt und die Farbrückstände werden somit vollständig entfernt.