Hobbys & Freizeit

Waffeleisen einfetten: So brennt garantiert nichts an

Waffeleisen einfetten
Pixel-Shot/shutterstock.com

Wer sein Waffeleisen richtig behandelt und pflegt, garantiert dadurch nicht nur ein perfektes Gericht, sondern auch eine hohe Lebensdauer des Gerätes. In der Regel ist ein Waffeleisen nämlich beschichtet – diese Beschichtung ist sehr empfindlich und kann bei falscher Handhabung zerstört werden. Dieser Artikel erklärt, wie das Waffeleisen richtig eingefettet wird und das bei der Reinigung nach der Benutzung zu beachten ist.

Wieso muss man ein Waffeleisen einfetten?

Wer seinen Teig ohne Fett in das Waffeleisen kippt, riskiert dadurch, dass der Teig anbrennt. Grund dafür ist, dass die Hitze direkt auf den Teig vom Eisen übertragen wird und der Teig sich an das Eisen bindet. Mit etwas Fett entsteht eine weitere Schicht dazwischen, die ein Anbrennen verhindert. Das Anbrennen kann die Beschichtung zerstören, schlimmstenfalls löst sich ein Teil der Beschichtung und geht auf die Waffeln über.

Womit kann man ein Waffeleisen einfetten?

Für das Backen im Waffeleisen sollte hitzebeständiges Fett verwendet dazu. Dazu zählt z. B. Kokosfett, Palmfett oder Butterschmalz. Allerdings eignen sich auch Öle hervorragend zum Einfetten: Sojaöl, Erdnussöl oder Sesamöl.

Wie wird es richtig gemacht?

Das Einfetten sollte schon vor dem Backen stattfinden – am besten dann, wenn das Waffeleisen noch kalt ist. Zum Einfetten selbst kann z. B. ein Papiertaschentuch oder ein Backpinsel genutzt werden, das Fett bzw. das Öl wird dann gleichmäßig auf der Oberfläche verteilt, sodass das Fett etwas zu sehen ist. Danach wird das Waffeleisen erhitzt. In der Regel verdunstet durch das Erhitzen etwas Fett, sodass vor der ersten Waffel noch ein wenig nachgefettet werden sollte. Während des Backens sollte nachgefettet werden, da der Teig das Fett aufsaugt und das Fett durch das Backen verdampft. Grundsätzlich kann das Waffeleisen vor jeder Waffel vorsichtig mit Fett bestrichen werden.

Sollte übrigens im Teig für die Waffeln schon eine Menge Öl stecken, so kann das Einfetten reduziert werden, da das Öl im Teig eine Schutzschicht zwischen dem Eisen und dem Teig selbst schafft. In diesem Fall muss nur noch wenig nachgefettet werden.

Muss bei jedem Backen eingefettet werden?

Grundsätzlich ja, denn das Waffeleisen wird nach dem Backen für gewöhnlich gereinigt und das Fett löst sich dadurch wieder ab.

Wie kann das Waffeleisen am besten gereinigt werden, wenn doch etwas angebrannt ist?

Sollte etwas Teig angebrannt sein und sich nicht ohne Weiteres entfernen lassen, so kann auch hier das Einfetten helfen. Dazu wird das Waffeleisen leicht eingefettet und wieder erhitzt – der Teig saugt sich mit dem Fett voll und löst sich dadurch vom Eisen.

Dir gefällt unser Content?

Interessantes aus dem Web