Wirtschaft & Finanzen

WordPress Hosting: Professionelle Pflege und Wartung der eigenen Website

Rawpixel.com/shutterstock.com

Immer mehr Menschen schreiben, bloggen oder verfassen eigene Rezensionen zu bestimmten Dienstleistungen und Waren im Internet. WordPress gilt hierbei als wichtigstes Content-Management-System und ist zugleich als Open-Source zugänglich. Will man bloggen oder eine eigene Website betreiben, dann gibt es jedoch ein paar Dinge zu beachten.

Warum ist WordPress so beliebt?

Mit ca. 40% Marktanteil ist WordPress das beliebteste CMS zur Erstellung von Websites. Warum WordPress so häufig benutzt wird, liegt auf der Hand: So kann hier jeder kostengünstig Websites und freie Beiträge verfassen. Darüber hinaus umfasst WordPress eine gut durchdachte Benutzeroberfläche, mit der leicht zugängliche Navigationselemente und eine individuelle Gestaltung ermöglicht werden. Mit seiner umfassenden Funktionsweise und der Möglichkeit Leserkommentare zu veröffentlichen sowie seines Verwaltungssystems und der Benutzung externer Addons bzw. Plugins, kann WordPress auch als Grundlage für Redaktionen fungieren.

Dabei sollte jedoch auf professionelles Hosting von speziellen Anbietern zurückgegriffen werden. Darunter versteht man vor allem die Bereitstellung von Webspace und die Unterbringung der eigenen Website auf einem speziellen Server. Durch professionelles WordPress Hosting wird somit vor allem die technische Grundlage der Website übernommen und man muss sich fortan keine Gedanken mehr über die Sicherheit machen. Außerdem umfasst der Service auch die Wartung und Optimierung und damit maßgeblich die Geschwindigkeit der Website.

Wie man den passenden Anbieter findet und was es bei den Kosten zu berücksichtigen gibt

Wenn man auf der Suche nach einem guten Anbieter für das WordPress Hosting ist, dann sollte man vor allem darauf achten, welcher Leistungsumfang und Service angeboten wird. Hierbei sollte man verschiedene Dienstleister vergleichen und nach kostengünstigen Angeboten schauen. Die meisten Hosting-Anbieter geben auf ihrer Website umfassende Informationen zur Preisgestaltung an. Der Service sollte dann in jedem Fall die Bereitstellung des Webspace, den Betrieb der Website sowie die Netzwerkanbindung umfassen. Da jedoch vor allem die benötigte Speicherkapazität je nach eigenen Bedürfnissen recht unterschiedlich gelagert sein kann, schwanken die Tarife teilweise stark.

Für das Web-Hosting lassen sich aber mühelos Angebote finden, die schon ab 9,90 Euro pro Monat beginnen. Hierbei muss man aber nicht nur auf die angebotenen Tarife achten, sondern auch Kundenrezensionen von Vergleichsportalen einholen und eventuell auch individuelle Abmachungen mit dem Hosting-Anbieter aushandeln. Hat man den passenden Service gefunden, so kümmert sich dieser automatisch um den Umzug der Website bzw. der neuen Einrichtung. Dadurch spart man eine Menge Energie und Anstrengung und hat mehr Zeit für die eigentlichen Inhalte der Internetseite und damit für das Schreiben und Bloggen.

Fazit

Egal ob man bereits als freier Autor, Blogger bzw. Mitglied einer Redaktion tätig ist oder darüber nachdenkt eine eigene Website einzurichten, bietet sich die Dienstleistung von professionellen Hosting-Anbietern für WordPress an. So bekommt man bei günstigen Tarifen umfassende Hilfe und Betreuung der eigenen Website und kann von einer erhöhten Geschwindigkeit, besseren Performance sowie professioneller Wartung profitieren.