Beauty & Wellness

Wunderschöne Hände und Nägel: Was kann man dafür tun?

FabrikaSimf/shutterstock.com

Gepflegte Hände und Nägel gehören zu einem allgemein gepflegten Auftreten, weshalb wir uns in regelmäßigem Abstand auch der Schönheit und Pflege unserer Hände widmen sollten. Hier erfährt man, welche Produkte für die Hand- und Nagelpflege nützlich sind, mit welchen Hausmitteln man die eigene Handschönheit unterstützen kann und welche saisonalen Unterschiede es bei der Pflege gibt.

Pflegeprodukte und Pflegetipps für unsere Hände

Unsere Hände sind im Alltag zahlreichen Strapazen wie der Feuchtigkeit beim Händewaschen, den chemischen Bestandteilen von Desinfektionsmitteln, dem UV-Licht und Kälte ausgesetzt. Ganz ohne eine geeignete Pflege kann die Haut der Hände schnell trocken und anfällig für Hautkrankheiten werden. Sicherlich der wichtigste Aspekt der Handpflege ist die Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit und einer fettenden Schutzschicht. Das gelingt besonders einfach durch die Verwendung von Handcreme. Je natürlicher deren Bestandteile ausfallen, desto angenehmer ist die Pflege der Hände. Möchte man mehr dazu erfahren, findet man hier jede Menge Tipps für die Hand- und Nagelpflege.

Auch im Alter spielt die Pflege der Hände eine entscheidende Rolle, um die Alterung der Haut so lange wie möglich hinauszuzögern. Dazu bietet der Fachhandel spezielle Anti-Aging-Pflegeprodukte an, die beispielsweise glättend wirken oder Hautpigmenten und typischen Altersflecken vorbeugen.

Spezielle Tipps zur Nagelpflege

Neben der Pflege der eigenen Hände sollte auch die Nagelpflege nicht vergessen werden. Fingernägel tragen erheblich zur ästhetischen Erscheinung unserer Hände bei. Die Nagelhaut sollte keinesfalls geschnitten werden, da dies zu Verletzungen führen kann. Stattdessen wird sie nach einem Handbad vorsichtig nach hinten geschoben. Bei der Maniküre leisten Feilen wertvolle Dienste, wenn wir unsere Nägel in die gewünschte Form und Länge bringen möchten. Gesunde Nägel können wir auch mit unserer Ernährung fördern, denn die Aufnahme von Biotin regt die Bildung von Keratin für gesunde Nägel an. Schnelles Handeln ist gefragt, wenn wir bei der wöchentlichen Pflege unserer Nägel einen Nagelpilz bemerken. In solchen Fällen ist der rasche Besuch eines Arztes ratsam, um effektiv gegen den Nagelpilz vorzugehen.

Nützliche Hausmittel für schöne Hände und Nägel

Für gesunde und schöne Hände sind keine Termine im Kosmetikstudio erforderlich. Mit einer Pflegeroutine, geeigneten Pflegeprodukten und einigen Hausmitteln können wir unsere Fingernägel und Hände selbst pflegen. Zu den nützlichen Hausmitteln für mehr Handschönheit gehört beispielsweise ein Honig-Peeling. Dazu mischt man drei Esslöffel Honig und vier Esslöffel Zucker miteinander und reibt die Hände anschließend zehn Minuten damit ein. Danach wird das Peeling mit lauwarmem Wasser abgewaschen. Während die groben Zuckerkörner abgestorbene Hautschuppen entfernen, versorgen die vielen wertvollen Inhaltsstoffe von Honig unsere Haut mit Nährstoffen und Schutz.

Auch ein Handbad lässt sich mit Hausmitteln ganz einfach selbst herstellen. Hierzu gibt man in eine Schale lauwarmes Wasser und fügt drei Esslöffel Öl hinzu. Besonders angenehm duften Kokosöl und Mandelöl. Die Fingerspitzen werden anschließend für fünf Minuten in das Handbad gehalten und danach gründlich abgetrocknet.

Saisonale Pflegetipps für Nägel und Hände

Niedrige Temperaturen im Winter und die trockene Heizungsluft in Räumen setzen der Haut besonders zu. Daher sollte auch die Handpflege während der Wintermonate an die kalte Jahreszeit angepasst werden. Jetzt ist es besonders wichtig, die strapazierte Haut regelmäßig mit einer fettenden Handcreme zu pflegen. Optimal kann diese übrigens über Nacht einwirken. Im Sommer hingegen spielt der Schutz der Haut vor dem UV-Licht eine wichtige Rolle bei der Handpflege. Gerade vor längeren Aufenthalten im Freien sollte man daher auch die Hände mit einer geeigneten Sonnencreme schützen.

Hierzu ist im Handel Handcreme mit Lichtschutzfaktor erhältlich. Während bei durchschnittlichem Teint Lichtschutzfaktor 30 ausreicht, sollten Personen mit sehr blasser Haut zu einem Pflegeprodukt mit LSF 50 greifen. Wichtig ist zudem, dass der Sonnenschutz nach dem Waschen und Abtrocknen der Hände erneuert wird.