Home & Living

Badezimmer einrichten: Worauf sollte man achten?

Who is Danny/shutterstock.com

Ein schönes Badezimmer ist ein Luxus, den man sich leisten sollte. Schließlich hält man sich in diesem Zimmer normalerweise jeden Tag mehrfach auf. Und je schöner es hier ist, desto öfter nimmt man sich auch mal eine Auszeit. Dieser Artikel zeigt, wie man mit wenigen Schritten das eigene Badezimmer enorm aufwerten kann.

Wie richtet man ein schönes Badezimmer ein?

Die allermeisten Badezimmer sind kalte Fliesenwüsten. Kein Wunder: Beim Einbau hat ein Installateur hier vor allem auf Funktionalität geachtet. Boden und Wände müssen Nässe aushalten und dürfen nicht Schimmeln, gleiches gilt für sämtliche Möbel. Einmal funktional gestaltet, bleiben Badezimmer in vielen Wohnungen oft bis auf wenige Details genauso, wie sie sind. Aber das muss nicht sein. Es gibt nämlich durchaus Mittel und Wege, wie man ein Badezimmer schön und praktisch einrichten kann.

Verschiedene Hölzer kommen mit Feuchtigkeit besser zurecht als andere. Wer zudem immer darauf achtet, dass es sich bei den Einrichtungsgegenständen auch explizit um Badmöbel handelt, ist ohnehin auf der sicheren Seite. Bademöbel aus Eiche von Spa Ambiente sind ein gutes Beispiel für schöne und robuste Badezimmermöbel. Der Anbieter bietet zudem viele weitere Artikel, mit  denen sich ein Badezimmer effektiv aufhübschen lässt, von Regalen und Kommoden für mehr Stauraum bis hin zu freistehenden Badewannen, die aktuell sehr im Trend liegen. Übrigens: Nicht jeder Raum gewinnt automatisch dadurch, dass man ihn mit einer Handvoll Objekten füllt.

Manchmal – und gerade im Bad – ist weniger mehr. Dafür sollten die wenigen Badmöbel aber gut aufeinander abgestimmt und von hoher Qualität sein. Findet sich im Bad beispielsweise eine einheitliche Farbstimmung wieder – vom Handtuch bis zum Fußboden – versprüht es ganz automatisch einen sehr harmonischen Charakter. Hier hält man sich gern auch mal ein paar Minuten länger auf als nötig.

Worauf kommt es bei der Einrichtung eines Bades an?

Bäder sind in erster Linie Waschräume, aber in zweiter Linie Wohlfühloasen. Warme Farben und natürliche Materialien sollten einen Gegenpol zu den oft kalten Fliesen und Armaturen bieten. Holz ist hierfür immer eine gute Wahl. Gleichsam können sparsam platzierte Pflanzen ein Badezimmer enorm aufwerten. Schon ist ein wenig mehr Leben im Bad – und zwar echtes Leben. Wer nicht viel Raum oder Mittel hat, der kann mit dem Licht experimentieren. Direktes Licht ist im Bad in der Regel unangebracht und höchstens etwas für den Kosmetikspiegel.

Mit elegantem, indirektem Licht lässt sich Gemütlichkeit und Sanftheit erzeugen. Unterschiedliche Lichtquellen können für verschiedene Stimmungen genutzt werden – fürs schnelle Händewaschen ebenso wie für ein ausgiebiges Vollbad. Wer sich ein wenig Zeit für die Einrichtung des Bads nimmt, wird diesen Schritt nicht bereuen. Ist es im Bad einmal schön, hat man davon jeden Tag etwas.

Dir gefällt unser Content?

Interessantes aus dem Web