Hobbys & Freizeit

Fenchel einfrieren: Die besten Tipps für lange Frische

Fenchel einfrieren
giuseppelombardo/shutterstock.com

Vor allem frisch serviert ist Fenchel äußerst geschmackvoll und gesund. Bleibt es dagegen längere Zeit liegen, wird er trocken und verliert an Aroma. Da das Gemüse auch im Kühlschrank nur bis maximal zwei Wochen haltbar bleibt, ist das Einfrieren die beste Option, um es frisch zu lagern. Dabei können sowohl die Knolle als auch das Grün in den Gefrierschrank. Wie das geht, erfahren Sie hier.

Fenchel einfrieren: Grundlegende Informationen

Die Fenchelpflanze ist fast vollständig verwendbar. Die Knolle und das Grün schmecken roh, gedünstet oder gebraten zubereitet und kommen als Salat, Gemüse, Auflauf und Suppe zum Einsatz. Die mediterrane Küche schätzt vor allem die würzige Eigenschaft vom zarten Fenchelgrün. Dagegen entfalten die Fenchelsamen ihre heilende Wirkung in Form von heißem Tee. Die ätherischen Öle helfen bei Erkältung, Bauch- und Verdauungsbeschwerden. Charakteristisch für die Frische des Gemüses ist neben dem starken Anis- Aroma der knackige Biss. Letzteres geht beim Einfrieren etwas verloren, während das Aroma erhalten bleibt.

Inhaltsstoffe der Gemüsepflanze

Bei der richtigen Lagerung im Gefrierschrank werden die wertvollen Inhaltsstoffe weitgehend geschont:

  • Ätherische Öle
  • Beta- Carotin
  • Calcium
  • Folsäure
  • Kalium
  • Magnesium
  • Natrium
  • Niacin
  • Phosphat
  • Vitamine B1, B2, B6, E und C
  • Zink

Fenchel für das Einfrieren bereit machen

Am besten verwenden Sie ausschließlich frische und einwandfreie Knollen. Diese sind in der Regel fest, gleichmäßig geformt und gefärbt. Im Inneren besitzen sie noch alle Inhaltsstoffe und Geschmacksaromen. Möchten Sie aber auch abgelagerte Früchte einfrieren, müssen vorher alle unschönen Stellen großzügig entfernt werden. Zum Verpacken der Gemüseteile verwenden Sie ausschließlich spezielle Gefrierbeutel- oder Gefriergefäße. Dann sind Sie sicher, dass die Produkte keinen Schaden nehmen und lange haltbar bleiben. Ratsam ist es, den küchenfertigen Fenchel in praktische Portionen für eine Mahlzeit einzufrieren.

rohen fenchel frisch halten
k_samurkas/shutterstock.com

Den Fenchel roh einfrieren

  1. Einwandfreie Früchte auswählen und angeschlagene Anteile großzügig entfernen. Ältere Knollen an der Außenseite etwas dicker abschälen.
  2. Das Gemüse gründlich waschen und abtrocknen.
  3. Knolle und das Grün schälen und klein schneiden ( Streifen oder Würfel).
  4. Die Anteile portionsweise in die Tiefkühlbehältnisse füllen.
  5. Die Behältnisse bei mindestens -18 ° Celsius einfrieren.

Fenchelgrün einfrieren

Möchten Sie das Fenchelgrün als aromatisches Anis- Gewürz lagern, frieren Sie es in kleinen Portionen ein. Gut geeignet sind Einfriergefäße für Eiswürfel:

  1. Das Grün auslesen, waschen und trocknen.
  2. Alles fein hacken.
  3. In die Mulden von einem Eisportionierer füllen und mit etwas kaltem Wasser aufgießen. Alternativ dienen kleine Gefrierbeutel.

Blanchieren als schonende Garmethode

Blanchieren ist eine schonende Garmethode von Gemüse. Blanchieren Sie den Fenchel vor dem Einfrieren, bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe und Geschmacksstoffe weitgehend erhalten. Durch das Abtöten von möglichen Keimen garantieren Sie eine längere Haltbarkeit und bewahren die frische Farbe von Knolle und Grün. Geben Sie einige Spritzer Zitronensaft ins Wasser, bleibt die Farbe um so appetitlicher.

  1. In einem Topf heißes Wasser erhitzen und eine Schüssel mit Eiswasser bereitstellen.
  2. Nach und nach die jeweiligen Portionen vom Fenchel in das sprudelnd kochende Wasser geben.
  3. Jede Portion circa dreißig Sekunden erhitzen.
  4. Den Fenchel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und direkt in das Eiswasser gleiten lassen.
  5. Den blanchierten Fenchel aus dem Eiswasser nehmen und abtropfen lassen.
  6. Anschließend in die Gefrierbehältnisse füllen und diese sorgfältig verschließen. Es sollte nach Möglichkeit keine Luft in den Gefäßen verbleiben, da ansonsten Eiskrusten und Gefrierbrand entstehen können.
  7. Die Portionen in die Gefriertruhe geben.

Um später gut informiert zu sein, sollte jeder Gemüse- Beutel mit dem Namen des Inhalts und des Gefrier- Datums versehen werden. Blanchierter Fenchel bleibt im Gefrierschrank bis circa 6 Monate aromatisch.

Verwendung nach dem Einfrieren

Möchten Sie den Fenchel erwärmen, sollte er noch gefroren sein. Wenn Sie ihn zuvor auftauen, bekommt er eine sehr weiche Konsistenz. Für ein Rohkost- Rezept, nehmen Sie den Fenchel schon am Vorabend aus dem Gefrierfach und stellen ihn im verschlossenen Gefäß in den Kühlschrank. Dort kann das Gemüse dann langsam und schonend auftauen. Das Grün lässt sich im gefrorenen Zustand gut mit dem Messer hacken. Je eher Sie den gefrorenen Fenchel aus dem Eisfach holen und verbrauchen, desto frischer, geschmackvoller und vitaminreicher ist er.

Fazit

Um Fenchel längere Zeit aufzubewahren, ist das Einfrieren eine prima Lagermethode. Dabei kann er sowohl roh aber auch blanchiert ins Eis. Zwar verliert er bei der Haltbarmachung etwas von seinem knackigen Biss, aber das einzigartige Aroma bleibt erhalten. In einer richtig funktionierenden Gefriertruhe kann der Fenchel mindestens 3 Monate lagern. Haben Sie ihn blanchiert, bleibt er mindestens 6 Monate frisch.

Dir gefällt unser Content?

Interessantes aus dem Web