Home & Living

Gartenhäuser: Gestaltungsmöglichkeiten vom Material bis zur Dachart und Ausstattung

Brinja Schmidt/shutterstock.com

Gartenhäuser lassen sich auf vielfältige Weise wie zum Beispiel als Partyraum im Garten, als Unterstellmöglichkeit für Gartengeräte, als kleine Wellnessoase oder Spielort für Kinder nutzen. Außerdem sind sie in zahlreichen Größen und Ausführungen erhältlich. Wir geben in diesem Artikel einen Überblick darüber, welche Auswahlmöglichkeiten man bei Gartenhäusern hat und welche Extras einen Mehrwert bieten.

Verschiedene Baumformen für Gartenhäuser

Die Grundform von einem Gartenhaus ist meistens quadratisch oder rechteckig, allerdings werden auch Ausführungen mit fünfeckigem Grundriss angeboten. Runde Varianten, welche optisch an die asiatische Jurte erinnern, sind zwar ein extravaganter Hingucker im Garten, bieten jedoch keine geraden Wände zum Stellen von Möbelstücken oder Regalen. Abhängig von der geplanten Nutzung sollte man vor dem Kauf eines Gartenhauses den tatsächlichen Platzbedarf ermitteln und sich bei der Größenwahl daran orientieren. Kleine Modelle, welche als Geräteschuppen dienen sollen, sind beispielsweise mit einer Größe von etwa 1 x 2 Metern erhältlich.

Soll das Gartenhaus mehrere Räume haben, empfehlen sich großzügige Modelle mit einer Grundfläche von 5 x 7 Metern oder mehr. Neben der Grundform und Größe kann auch das Dach bei einem Gartenhäuschen unterschiedlich gebaut sein. Als Dachkonstruktion werden gerne Flachdächer oder Satteldächer genutzt. Das Flachdach ist besonders kostengünstig umsetzbar und ein Satteldach überzeugt durch seine ansprechende Optik. Verfügt das ausgesuchte Gartenhaus zusätzlich über ein Vordach, lässt sich der dadurch geschützte Bereich zu einer gemütlichen Veranda gestalten.

Materialwahl beim Gartenhaus

Für den Bau von Gartenhäusern lassen sich verschiedene Materialien wie Holz, Metall und teilweise auch Kunststoff nutzen. Metall ist robust, langlebig und pflegeleicht, bringt optisch jedoch eine etwas kalte Optik mit. Ähnlich verhält es sich mit Gartenhäusern aus Kunststoff, welche vor allem durch den niedrigen Anschaffungspreis punkten können. Besonders schön fügt sich hingegen ein Gartenhaus aus Holz in die Gestaltung des Gartens ein. Das natürliche Material harmoniert mit den Pflanzen und begeistert durch seine Maserung.

Möchte man kein Holz in naturbelassener Optik verwenden, kann dieses mit einem farbigen Anstrich versehen werden. Grundsätzlich sollten klassische Blockhäuser aus Holz immer durch einen Anstrich geschützt werden. Um die Holzoptik zu erhalten, entscheidet man sich für eine farblose Lasur, welche das Baumaterial vor den verschiedenen Einflüssen der Witterung schützt.

Praktische Ausstattung für ein Gartenhaus

Welche Ausstattung bei einem Gartenhaus praktisch ist, hängt von seiner Verwendung ab. Meistens ist jedoch ein Stromanschluss am Häuschen sinnvoll, damit man im Innen- und Außenbereich Licht installieren kann. Hierdurch lässt sich das Haus unabhängig vom Tageslicht auch in den Abendstunden begehen. Steckdosen im Inneren des Häuschens sorgen dafür, dass man beispielsweise eine Musikanlage oder einen Kühlschrank für Getränke darin aufstellen, den Rasenmäh-Roboter nach seinem Einsatz im Garten wieder aufladen oder sogar eine Infrarotkabine betreiben kann. Um das Gartenhaus vor unbefugtem Zutritt zu schützen, sollte man zudem ein sicheres Schloss an der Eingangstür anbringen.

Dir gefällt unser Content?

Interessantes aus dem Web

Cookie Consent mit Real Cookie Banner