Home & Living

Inneneinrichtung: Mit Hängeleuchten die dunkle Jahreszeit überstehen

Kristina Bessolova/shutterstock.com

Hängeleuchten sind gerade (wieder) stark im Trend. Wer hier jedoch gleich an altmodische Kronleuchter denkt, steckt wohl noch im letzten Jahrhundert fest. Dennoch: Majestätisch geht es trotzdem zu.

Moderne Hängeleuchten für jeden Stil

Fast alle Hängeleuchten haben eines gemeinsam: Sind immer ein garantierter Blickfang. Das hängt allein schon mit der Art und Weise zusammen, wie sie im Raum platziert sind. Diese majestätischen Hängeleuchten auf madeindesign.de sind kaum zu übersehen, weil sie nicht nur wirklich sonderbar und gleichzeitig sehr schön aussehen, sondern auch direkt im Blickfeld des Betrachters hängen. Egal, wie viel Ablenkung ein Raum sonst bietet: Es ist nahezu unmöglich an etwas vorbeizublicken, was so direkt das eigene Blickfeld okkupiert. Das war und ist der ganz besondere Charme der Hängeleuchte.

Hier hört es aber noch nicht auf. Moderne Hängeleuchten können durch ihre verschiedenen Formen ganz unterschiedliche Stile hervorragend ergänzen. So gibt es rustikale und minimalistische  Hängeleuchten, die in jedes im Landhausstil eingerichtet Zimmer passen, genau wie prunkvolle Leuchten für den etwas stärkeren Auftritt. Der Inneneinrichtungsexperte weiß weiterhin: Wie ein Raum beleuchtet wird, beeinflusst massiv dessen Charakter. Es ist also auch nicht unerheblich, wie eine Hängeleuchte das Licht im Raum verteilt. Hierfür gibt es sogar spezielle Leuchten, die sich wie ein Schirm auffächern oder wieder schließen lassen, um das Licht kontrolliert freizugeben.

Das ist insbesondere im bereits begonnenen Herbst interessant: Die Dämmerung zieht sich einige Stunden und nicht immer möchte man ein „von Null auf Hundert“-Licht. Mit verstellbaren Hängeleuchten hat man hier für jede Situation eine optimale Lösung parat.

Das Licht kann einen Raum verändern

Nicht jeder von uns kann es sich leisten, in einer großen Luxuswohnung zu leben. Manchmal muss man sich auch mit etwas weniger zufrieden geben. Das muss allerdings nicht heißen, dass man nicht auch aus wenig Raum maximal viel herausholen kann. Mit Licht lässt sich hier wahrlich erstaunliches fabrizieren: Eine helle, freischwebende Lampe in der Mitte eines Raumes zieht jeden Betrachter in ihren Bann. Damit kann man auch problemlos von ein paar Makeln, wie etwa unpassenden Möbeln oder viel zu wenig Platz ablenken.

Jeder kennt diesen Effekt, der entsteht, wenn ein „Spotlight“ direkt über einem Tisch hängt: Es scheint so, als sei das restliche Zimmer gar nicht da; es fühlt sich so an, als würde die beleuchtete Fläche in einer unendlichen Schwärze stehen. So kann man mit dem Wechselspiel zwischen Licht und Schatten Räume größer oder kleiner erscheinen lassen, als sie sind. Dieser Effekt ist nicht nur etwas für die Gäste: Auch die „Eingeweihten“ können sich der optischen Illusion nur schwer erwehren. Daher kann jedem, der etwas an seiner Wohnung ändern möchte, geraten sein: Fang mit dem Licht an!