Home & Living

Kreative Gestaltungsmöglichkeiten: Fototapeten und Wandtattos für das Schlafzimmer

© webwandtattoos

Damit das Schlafzimmer kein langweiliger oder steril wirkender Raum ist, bietet sich eine Wandverschönerung an. Einfach aufzubringende Wandtattoos oder langlebige Wandtapeten machen aus einem schlichten Raum schnelle einen Ort zum Wohlfühlen.

Wandtattoos: Die einfache Gestaltungsmöglichkeit für Schlafzimmerwände

Günstig, einfach anzubringen und ein echter Hingucker sind Wandtattoos als praktische Raumdekoration. Sie werden einfach auf die vorhandene Wand geklebt, nachdem diese von Staub gereinigt wurde. Eine Anbringung ist auf vielen Untergründen wie einer klassischen Tapete, Raufaser oder verputzten Wänden möglich. Die große Auswahl der Wandtattoos für Schlafzimmer reicht von kleinen Motiven zur Anbringung am Lichtschalter, der Fußbodenleiste oder Hingucker am Fenster bis hin zu großflächigen Motiven für die Gestaltung einer gesamten Wand. Je nach vorhandener Raumgröße und anderer Wanddekoration findet daher jeder ein passendes Wandtattoo für das eigene Schlafzimmer.

In großen Räumen lassen sich selbstverständlich auch mehrere Wandtattoos miteinander kombinieren, um dadurch eine große Wand oder mehrere Räume im Schlafzimmer zu gestalten. Für ein harmonisches Raumbild sollten die verschiedenen Tattoos jedoch in der gleichen Farbe gehalten sein, zueinander passende Motive zeigen oder eine andere Gemeinsamkeit aufweisen. Andernfalls könnte ein unruhiges Gesamtbild entstehen.

Übrigens lassen sich Wandtattoos in der Regel ganz einfach wieder von der Tapete oder dem Putz abziehen, auf die Trägerfolie kleben und hinterlassen keine Rückstände an der Tapete. Auf diese Weise lässt sich eine Schlafzimmerwand mit kleiner Investition nach Belieben neu gestalten und ein einmal angebrachtes Wandtattoo muss nicht dauerhaft als Raumdekoration dienen. Teilweise sind solche Tattoos für Wände auch wiederverwendbar und lassen sich an anderer Stelle erneut nutzen oder zu einem späteren Zeitpunkt wieder verwenden.

Mit Fototapeten Akzente im Schlafzimmer setzen

Eher für die dauerhafte Raumgestaltung sind Fototapeten geeignet. Sie werden nach Anweisung auf dem Produkt auf die vorhandene Wand geklebt. In der Regel benötigt man dazu Tapetenkleister oder ein alternatives Klebemittel. Die Auswahl der Motive umfasst vor allem berühmte Sehenswürdigkeiten, Landschaftsaufnahmen, großflächige Muster und Designelemente. Für einen Landhausstil eignen sich Naturmotive wie ein Wald, eine Wiesenlandschaft oder ein rustikaler Bauerngarten als Motiv für eine Wandtapete. Wer sein Schlafzimmer im maritimen Stil einrichten möchte, der kann zu einer Tapete mit Strandmotiv, einem Leuchtturm oder Schiff greifen. Liebhaber moderner Kunst finden in der großen Auswahl der Fototapeten auch Motive bekannter Künstler, wie sie beispielsweise im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin ausgestellt werden.

Kunst im eigenen Schlafzimmer verleiht dem Raum ein besonders exklusives Ambiente und macht den eigenen Lieblingskünstler im Zuhause präsent. Einen modernen Loftstil erreicht man mit Fototapeten, die ein schlichtes Muster zeigen. Hierzu eignen sich außerdem schwarz-weiße Fotografien mit einzelnen Farbakzenten ideal. Diese sind vor allem von bekannten Metropolen wie London, New York, Paris, Sydney, Amsterdam und Berlin erhältlich oder werden als Fotografie von Stillleben angeboten.

Beim Anbringen einer Fototapete an der Wand muss exakt gearbeitet werden, damit das aus mehreren Tapetenbahnen bestehende Motiv sich perfekt zusammenfügt. Hierzu sollte man ausreichend Zeit einplanen und bestenfalls mit zwei Personen tapezieren. Exakte Anweisungen zur Anbringung der Fototapete an der Wand liegen üblicherweise dem Produkt bei.

Dir gefällt unser Content?

Interessantes aus dem Web