Home & Living

Teakmöbel: Kurzweiliger Trend oder echte Qualität?

Pavel Vaschenkov/shutterstock.com

Teakmöbel gelten nicht nur unter Experten schon seit einer ganzen Weile als ausgesprochen hochwertige Möbelstücke, welche lange halten und zudem schön aussehen. Aber ist an dem Hype auch etwas dran oder sind Teakmöbel in Wahrheit nur ein vorübergehender Trend? Dieser Artikel widmet sich dem eigentümlichen Holz und seinen Geheimnissen.

Was ist Teak-Holz und warum ist es so beliebt?

Das Teakholz ist das Holz des asiatischen Baumes Tectona grandis, besser bekannt als Teakbaum. Er wächst vornehmlich in asiatischen Monsungebieten. Durch die besonderen klimatischen Bedingungen ist das Holz im Hinblick auf seine Eigenschaften recht einzigartig. Der Teakbaum ist bekannt dafür, dass er riesig werden kann – im Einzelfall bis zu 40 Meter hoch. Das Holz des Baumes ist dick und widerstandsfähig und hat darüber hinaus ein paar besondere Eigenschaften. Im Hinblick auf die Stabilität von Möbeln, die aus Teakholz gefertigt werden, ist der Hype durchaus berechtigt, denn Teakmöbel können ein ganzes Leben lang halten.

Beliebt ist Teakholz aber beispielsweise auch als Grundlage für einen Parkettboden, denn das Material hat ausgezeichnete Wärmeleiteigenschaften. Daher wird Teakholzboden auch gern bei Fußbodenheizungen verwendet. Nicht zuletzt hat sich das Teakholz als guter Rohstoff für Möbel etabliert, weil das Holz aufgrund diverser Eigenschaften für Schädlinge uninteressant ist und von diesen nur sehr selten befallen wird. Teakholz wird besonders gern für Außenmöbel (Terrassen, Gartenstühle und -tische) verwendet, da es auch bei starkem und ständigem Regen kaum Schaden nimmt und sogar relativ unempfindlich gegenüber Feuer ist.

In letzter Zeit mehren sich jedoch die Angebote für Inneneinrichtungsgegenstände aus Teakholz. Hier werden die widerstandsfähigen Eigenschaften des Holzes wohl eher weniger gebraucht, aber die Funktionalität ist nicht das Einzige, was das Holz so attraktiv macht.

Teakholz strahlt Wärme aus

Die dunkle Farbe, die selbst ohne spezielle Behandlung bereits beeindruckend warm wirkt, wird vor allem von Menschen bevorzugt, die sich ihr Zuhause gemütlich einrichten wollen. Die goldbraune Farbe sorgt für Gemütlichkeit und wirft das Licht angenehm zurück. Die harmonische Maserung erlaubt dem Auge des Betrachters einen Fluchtpunkt zu finden. Es ist daher ganz und gar nicht weit hergeholt, wenn Fans des Teakholzes betonen, die Möbel würden sie beruhigen.

Zudem verfügt Teakholz über natürliche Öle, welche das Holz nicht nur wetterfest machen, sondern auch einen angenehmen Geruch versprühen. Das muss man mögen, wenngleich viele Menschen das Teakholz genau aus diesem Grund bevorzugen. Für Menschen, die dem Holzgeruch nichts abgewinnen können, empfiehlt sich der Kauf eines vorbehandelten Holzes, bei dem die Geruchsstoffe durch eine Schutzschicht eingedämmt werden. Teakholz kann man fast gänzlich geruchsfrei kaufen.

Fazit: Teakmöbel sind oftmals nicht billig, weil sie erst importiert werden müssen – wer jedoch nach optisch ansprechenden, äußerst langlebigen und praktischen Möbeln Ausschau hält, kommt an Teakholz nicht vorbei.

Dir gefällt unser Content?

Interessantes aus dem Web