Hobbys & Freizeit

Paneer Ersatz: Welche Alternativen sind geeignet?

indischer paneer
irina2511/shutterstock.com

Die indische Küche hat eine breite Vielfalt an vegetarischen Gerichten, wobei gerade bei vegetarischen Currys auch Paneer eine wichtige Rolle spielt. Dieser ersetzt in den vegetarischen Versionen vieler Gerichte einfach das Fleisch und macht die Speise sättigend und schmackhaft. Hierzulande ist es aber nicht immer unbedingt einfach, Paneer zu kaufen. Haben Sie also ein Rezept mit Paneer entdeckt, welches Sie gerne nachmachen würden, sind Sie wohl auf der Suche nach einem Ersatz. Was sich dabei rentiert, erfahren Sie hier.

Ersatz für Paneer: Grundlegende Informationen

Paneer (auch “Panir” geschrieben) ist ein indischer Frischkäse, welcher aus Kuhmilch hergestellt wird. Dabei wird Milch einfach durch die Zugabe von Zitronensaft oder Essig beim Aufkochen zum Gerinnen gebracht. Danach kann der Käse einfach abgeseiht und in einem Baumwolltuch gepresst werden. Durch das längere Abtropfen wird dem Paneer die Flüssigkeit entzogen und es bleibt ein schnittfester bis krümeliger Käselaib zurück. Dieser kann aufgeschnitten als Einlage in Currys dienen oder als Snack auch einfach frittiert werden.

Wo kann man den indischen Frischkäse kaufen?

Die Suche nach Paneer gestaltet sich in den heimischen Supermärkten oft schwer. Während in Großstädten eine größere Wahrscheinlichkeit besteht, dass Sie irgendwo einen Block Paneer finden, sieht dies in kleinen Ortschaften oder am Stadtrand schon anders aus. In der Regel rentiert sich ein Blick in das Regal von großen, gut sortierten Supermarktketten. Andernfalls führen indische Supermärkte oder Asia-Läden den Frischkäse. Hier finden Sie ihn entweder frisch an der Theke oder beispielsweise im Kühlregal eingelegt. Als vegetarischer Ersatz für Fleisch ist es außerdem möglich, dass Sie den Paneer in Reformhäusern oder im Bio-Supermarkt finden. Schlussendlich kann die Suche aber oft erfolglos ablaufen, weswegen Sie nicht um einen Ersatz herum kommen.

Paneer mit heimischen Käsesorten ersetzen: Das sollte man beachten

Paneer entspricht nicht herkömmlichen Käse. Die Besonderheit liegt darin, dass der indische Frischkäse viel mehr als Einlage fungieren kann und hierbei nicht verändert wird. Weder wird er also krümelig, wodurch die komplette Konsistenz des Currys verändert wird, noch schmilzt der Paneer. In diesem Sinne liegt es nahe, dass sich der indische Frischkäse nicht so einfach mit anderen Käsesorten austauschen lässt. Beachten Sie hierbei, dass diese auch in Würfel geschnitten wohl oder übel schmelzen. Außerdem ist Paneer geschmacksneutral.

Heimische Käsesorten verändern den Geschmack des Gerichts jedoch, da diese in der Regel würziger sind. Ist Ihnen die Authentizität Ihres Currys aber nicht wichtig, können Sie es testweise auch mit ein paar Käsewürfeln probieren. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie diese erst gegen Ende zum Gericht hinzufügen, um ein Schmelzen zu vermeiden.

tofu
inewsfoto/shutterstock.com

Alternative 1: Tofu

Sind Sie auf der Suche nach einer Alternative zu Paneer, eignet sich Tofu wohl am ehesten. Die Konsistenz ist hier relativ ähnlich, während Tofu außerdem geschmacksneutral ist. Dadurch können Sie das Nahrungsmittel, welches aus Sojabohnen hergestellt wird, genauso wie Paneer verarbeiten. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie auf die neutrale Variante zurückgreifen und kein geräucherter Tofu im Einkaufswagen landet. Einen weiteren Vorteil hat der Einsatz von Tofu gegenüber Paneer übrigens für Veganer. Denn Tofu ist ein veganer Ersatz für Paneer, wodurch Sie auch vegetarische Rezepte einfach Ihren Essgewohnheiten entsprechend zubereiten können.

Alternative 2: Mozzarella

Nicht authentisch und auch nicht indisch, aber dafür schnittfest und relativ geschmacksneutral – Mozzarella lässt sich ebenso als Ersatz für Paneer verwenden. Dennoch müssen Sie hier auf ein paar Dinge achten. Fügen Sie die Mozzarellawürfel somit erst gegen Ende des Kochvorgangs hinzu, sodass diese nicht schmelzen. Genauso sollten Sie auf Mozzarella aus Kuhmilch zurückgreifen.

Alternative 3: Halloumi

Halloumi eignet sich vor allem aufgrund seiner Konsistenz gut als Ersatz für Paneer. Denn der schnittfeste Käse schmilzt nicht und lässt sich somit besonders leicht verarbeiten. Dennoch wird der Geschmack nicht originalgetreu sein. So hat der Grillkäse mit griechischem Ursprung einen markanten Geschmack, welcher sich natürlich auch auf das Curry-Gericht überträgt. Dafür lässt sich Halloumi, genauso wie Mozzarella, einfach ausfindig machen. Sie finden ihn im Kühlregal von heimischen Supermärkten oder auch in türkischen beziehungsweise orientalischen Supermärkten unter der Bezeichnung “Hellim”.

Lazartivan/shutterstock.com

Alternative 4: Hüttenkäse

Hüttenkäse ist genauso wie Paneer ein Frischkäse. Der Unterschied liegt jedoch darin, dass weitaus mehr Flüssigkeit enthalten ist, weswegen es sich um keinen schnittfesten Käseblock handelt. Einfach zum Curry hinzugefügt, wird der körnige Frischkäse die komplette Textur verändern. Sie können jedoch probieren, den Hüttenkäse selbst in einem sauberen Baumwolltuch abzuseihen und für ein paar Stunden zu pressen. Das Ergebnis wird kein Paneer sein, könnte diesem aber nahe herankommen.

Panner Ersatz selber machen?

Sollten Sie keinen Paneer im heimischen Supermarktregal finden, lässt sich dieser auch im Handumdrehen selber machen. Sie können den Paneer vorbereiten und währen dem Kochen des Currys einfach abtropfen lassen und pressen. Sie benötigen lediglich einen Liter Milch oder nach Belieben etwas mehr und Essig oder Zitronensaft. Kochen Sie die Milch unter Zugabe von rund einem Esslöffel Essig auf und warten Sie, dass alles gerinnt. Legen Sie ein sauberes Baumwolltuch über ein Sieb und schütten Sie die geronnene Frischkäsemasse mit der Molke hinein. Nun können Sie das Tuch zudrehen und mit etwas Schwierigem beschweren. So kann der Paneer abtropfen und gegen Ende der Kochzeit einfach geschnitten und dem Curry hinzugefügt werden.