Home & Living

Rundbogen verkleiden: Welche Möglichkeiten gibt es?

rundbogen
ImageFlow/shutterstock.com

Rundbögen sind hübsche Gestaltungselemente. In zahlreichen Wohnhäusern kann man sie etwa oberhalb von Haustüren finden, gerade bei Altbauten. Doch auch in Innenräumen eignen sie sich hervorragend, um zum Beispiel Durchgänge optisch gefällig zu gestalten. Wenn es um die Verkleidung von Rundbögen geht, dann gibt es eine ganze Reihe an verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten.

Rundbogen verkleiden: Die unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten

Rundbögen werden in Innenräumen oft tapeziert oder einfach zunächst verputzt und danach farbig angestrichen. So kann man den Rundbogen farblich an die übrige Wandgestaltung anlehnen, oder ganz gezielt auf das Mobiliar abstimmen. Eine ähnlich oft genutzte Alternative ist das Verblenden des Rundbogens mit Natursteinen. Außerdem lassen sich Rundbögen im Inneren des Hauses, oder der Wohnung, gut mit Holz, Edelstahl oder Kunststoff verkleiden. Die Verkleidung mit Kunststoff wird allerdings nicht so gerne genutzt wie die übrigen Varianten. Die Verarbeitung des Materials ist zwar relativ einfach, jedoch ist das Ergebnis optisch in aller Regel nicht so ansprechend, wie die anderen Möglichkeiten. Viele Menschen sind der Meinung, dass eine Verkleidung von Rundbögen mit Kunststoff ein wenig billig wirkt und sehen deshalb eher davon ab und entscheiden sich für ein anderes Material.

Fachgerecht verputzen

Muss ein Rundbogen zunächst verputzt werden, dann kann man dies mit Hilfe spezieller Trockenschienen tun, die in jedem Baumarkt erhältlich sind. Sie sind exakt auf die Verwendung für das Verputzen von Rundbögen ausgelegt, weshalb auch Heimwerker, die noch relativ wenig Erfahrung mit Heimwerker- oder Renovierungsarbeiten haben, sehr gut damit zurecht kommen. Die Trockenschienen werden vor dem Verputzen am Rundbogen angebracht. Sie gewährleisten, dass der Putz optimal hält und nicht ungewollt herabfällt. Nachdem der Rundbogen verputzt worden ist, kann man ihn streichen oder tapezieren.

zimmerdurchgang
alexandre zveiger/shutterstock.com

Einen Rundbogen mit Holz verkleiden

Möchte man seinem Rundbogen im Wohnzimmer lieber eine Holzoptik verleihen, dann verkleidet man ihn auch ganz einfach mit Holz. Dies bietet sich vor allem für Innenräume an, die zum Beispiel eine holzvertäfelte Decke haben. In diesem Fall, sollte man die Holzverkleidung für den Rundbogen optisch passend zur Holvertäfelung der Decke auswählen, um ein stimmiges Bild herstellen zu können. Da die Verkleidung von Rundbögen mit Holz sehr gängig ist, können im Fachhandel häufig leicht zu montierende Elemente zur Holzverkleidung erworben werden. Diese sind entsprechend vorgefertigt. Eine Montageanleitung liegt der Verkleidung jeweils bei.

Die Verkleidung von Rundbögen mit Natursteinen

Mit einer Verkleidung des heimischen Rundbogens mit Natursteinen, hat man zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Man kann sich etwa für eine Verkleidung aus bunten Mosaiksteinchen entscheiden. Andere bevorzugen erdfarbene Töne, um ihren Räumlichkeiten ein wenig mediterranes Flair zu verleihen. Von kunstvoll bis rustikal ist bei der Verkleidung eines Türbogens mit Natursteinen alles möglich. Auch in diesem Fall lässt sich das Material ganz einfach im Fachhandel aussuchen, zusammenstellen und erwerben. Aufgebracht werden die kleinen, oder auch größeren Natursteine mit einem Spezialkleber, den es auch im Fachhandel zu kaufen gibt. Es ist darauf zu achten, dass der Kleber nach dem Aufbringen der Natursteine gut abtrocknet.

Eine weitere Alternative: Eine Verkleidung aus Edelstahl

Wer sich für diese Art der Verkleidung seines Rundbogens entscheidet, setzt meist weniger auf Optik. Im Mittelpunkt steht bei einer Verkleidung mit Edelstahl viel eher die Funktionalität. Auch Zeitmangel kann ein Grund sein sich für eine Verkleidung aus Edelstahl zu entscheiden. Denn diese Arbeit, die Verkleidung anzubringen, lässt sich sehr zügig und leicht abschließen. Ganz im Gegensatz zu einer Verkleidung aus kleinen Natursteinen, für die viel Zeit eingerechnet werden muss, da schließlich jeder Stein einzeln auf die Rundbogenfläche aufgeklebt werden muss. Bei einer Verkleidung mit Edelstahl befestigt man fertig im Fachhandel erworbene Edelstahlaufsätze mit einigen Schrauben.

Bevor man seinen Rundbogen mit Edelstahl verkleidet, sollte man sich jedoch Gedanken um die Vor- und Nachteile dieser Art der Verkleidung machen. Die Montage kann zwar, wie erwähnt, überaus schnell erfolgen und ist mit wenigen Handgriffe getan, allerdings wirkt Edelstahl in Wohnräumen nicht immer sehr einladend. Besser eignet sich eine derartige Verkleidung für Rundbögen zum Beispiel für geschäftlich genutzte Räumlichkeiten wie etwa Büros oder eine Arztpraxis.

Den Türbogen mit Kunststoff verkleiden

Die Verkleidung eines Türbogens mit Kunststoff erfolgt ganz ähnlich wie die mit Edelstahl. Auch hier gibt es fertige Einsatzelemente im Fachhandel zu kaufen. Die Montage geht ebenso leicht von der Hand, wie die von Edelstahl. In Bezug auf die Optik gilt ebenfalls in etwa das Gleiche, wie bei der Verkleidung eines Türbogens mit Edelstahl. Der Kunststoff wirkt weniger einladend, als etwa eine Holz- oder Natursteinverkleidung und hat vor allem einen praktischen Nutzen.

Den Türbogen mit Gardinen verhängen

Natürlich ist es auch möglich den Türbogen zu verhängen. Dies kann alternativ zum Einsatz einer Tür geschehen. So lassen sich zum Beispiel Gardinen anbringen, die als Sichtschutz zugezogen werden können.

Lichtelemente am Türbogen anbringen

Wer ein paar Highlights setzen möchte, kann im Türbogen einige eingelassene Lichter einbringen. So kann der Türbogen aus der Krümmung heraus beleuchtet werden. Dies kann gestalterisch modern wirken, aber auch für optische Wärme sorgen. Im Durchgang zwischen Küche und Wohnzimmer werden derartige Lichtelemente besonders gerne verwendet.