Reisen & Tourismus

Urlaub auf dem Hausboot: Entspannung pur über dem Wasser

Tyler Olson/shutterstock.com
Ein Urlaub auf dem Hausboot bedeutet Freiheit, jede Menge Privatsphäre und spannende Abenteuer auf dem Wasser. Wer für die nächsten Ferien einen Familienurlaub auf dem Hausboot plant oder einen romantischen Bootstrip über mehrere Tage mit dem eigenen Partner machen möchte, der findet hier jede Menge Tipps.

Das perfekte Hausboot und beliebte Urlaubsgebiete

Ein eigenes Hausboot haben sicherlich nur die wenigsten Menschen in Deutschland. Auf den großen Seen und Flüssen gibt es vielerorts jedoch Möglichkeiten zum Hausboot mieten und dafür bedarf es bei allen Booten mit weniger als 6 PS keines Bootsführerscheins. Stattdessen wird der Mieter bei der Übergabe des Bootes in die wichtigsten Funktionen und Aufgaben eingewiesen. Danach kann das Abenteuer Traumurlaub auf dem Hausboot auch schon beginnen.

Reiseziele für einen Hausbooturlaub

Ein beliebtes Reiseziel für einen Hausbooturlaub in Deutschland ist die Mecklenburger Seenplatte. Von der Müritz bis zum Schweriner See und der Feldberger Seenplatte sind viele Gewässer miteinander verbunden und dürfen von Hausbooten befahren werden. Die kurze Anreise nach Mecklenburg-Vorpommern macht die Region zum idealen Ziel für einen Kurzurlaub auf dem Hausboot. Wer längere Zeit an einem sonnigen und warmen Ort Hausbooturlaub machen möchte, der findet zum Beispiel in Frankreich vielfach Gelegenheit. Auch Belgien und die Niederlande sind beliebte Reiseziele für Ferien auf dem Hausboot.

Reisevorbereitungen für den Hausbooturlaub

Bei den Vorbereitungen des Urlaubs sollten Reisende den begrenzten Platz an Bord eines Hausbootes nicht vergessen. Daher ist es sinnvoll, beim Reisegepäck auf überflüssige Gegenstände zu verzichten. Falls zwischendurch Landgänge geplant sind, können Fahrräder für die Fortbewegung an Land hilfreich sein. So lässt sich innerhalb kurzer Zeit eine größere Region erkunden und direkt noch ein Einkauf für das Abendessen erledigen. Unbedingt ins Reisegepäck gehört auch ein Medikament gegen Seekrankheit.

Zwar ist auf deutschen Flüssen und Seen in der Regel kein starker Seegang zu erwarten, manche Menschen müssen sich jedoch erst an den Wellengang auf einem Schiff gewöhnen. Für Familien mit Kindern gilt, dass unbedingt Spiele und andere Beschäftigungsmöglichkeiten ins Reisegepäck gehören. Schließlich kann es auch im schönsten Hausbooturlaub Regentage geben, an denen die Familie unter Deck bleiben muss.

Sicherheit an Bord

Sollte an Bord ein Nichtschwimmer sein, dann ist das Tragen einer Schwimmweste für die Sicherheit unverzichtbar. Außerdem ist an Deck etwas Vorsicht geboten. Gerade bei Regenwetter kann der Boden hier schnell rutschig werden. Spezielle Bootsschuhe bieten sicheren Halt auf dem Boot. Wer sich das Steuern eines Hausbootes nicht zutraut, der muss übrigens nicht auf einen Hausbooturlaub verzichten. In einigen Regionen kann man ein Hausboot direkt mit Skipper mieten und sich in den Ferien von diesem durch die Gewässer zu den schönsten Orten fahren lassen.

Dir gefällt unser Content?

Interessantes aus dem Web