Reisen & Tourismus

Urlaubsfeeling: Die schönsten Strände der Karibik

emperorcosar/shutterstock.com
Die karibischen Inseln sind nicht nur für viele deutsche Urlauber ein absolutes Traum-Reiseziel. Doch selbst innerhalb dieses kleinen Paradieses gibt es zum Teil große Unterschiede. Dieser Artikel stellt die besten Strände vor.

Playa Bavaro, Dominikanische Republik

Die dominikanische Republik ist eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen, nicht zuletzt wegen ihrer zum Teil atemberaubend schönen Strände. Zu den absoluten Top-Stränden gehört unter anderem der Playa Bavaro, der aufgrund seiner beachtlichen Größe (er gehört zur Coco-Küste mit über 40 Kilometer weißem Sandstrand) und seiner guten touristischen Anbindung von vielen Touristen frequentiert wird. Obwohl er so bekannt und beliebt ist, bietet er jedoch genügend Raum für alle, sodass es an keiner Stelle zu eng oder zu voll werden muss. Darüber hinaus ist der Playa Bavaro als Strand für alle Altersgruppen bekannt und speziell auch für Familien geeignet, weswegen er regelmäßig die Top-Listen karibischer Strände anführt.

Seven Mile Beach auf Jamaika

Jamaika gehört zu den Top-Zielen auf den karibischen Inseln. Hier trifft ein teilweise regelrecht ursprüngliches Flair auf eine gute touristische Infrastruktur. Der Seven Mile Beach trägt seinen Namen – wie man schon erahnen kann – aufgrund seiner Länge. Sechs Kilometer misst dieser Strand, also etwa sieben US-amerikanische Meilen. Zwar ist auch dieser wunderschöne weiße Sandstrand längst kein Geheimnis mehr, dennoch findet sich hier stellenweise immer mal ein ruhiges Plätzchen. Kenner empfehlen vor allem das südliche oder das nördliche Ende des Strandes für ein wenig Abgeschiedenheit.

Flamenco Beach, Puerto Rico

Puerto Rico gehört zu den Ländern mit der besten Anbindung an die USA. Folgerichtig ist der Austausch zwischen diesen beiden Ländern hier sehr stark. Der Tourismus spielt auf Puerto Rico eine große Rolle, weswegen es nicht immer ganz einfach ist, noch ein ruhiges Plätzchen zu finden. Auf der Karibikinsel Culebra findet man es aber: am Flamenco Beach, mit seinem weißen Strandsand, dem kristallklaren Wasser und den vielen Tauchplätzen. Ein absoluter Geheimtipp.

Pink Sands Beach, Bahamas

Die Bahamas sind ein Inselparadies der besonderen Art. Das weiß jeder, der schon einmal die berühmten schwimmenden Schweine der Bahamas-Insel sehen konnte. Aber das ist nicht die einzige Attraktion, die hier auf Urlauber wartet. Die Bahamas verfügen auch über einen pinken Strand. Ja, tatsächlich: Der sogenannte Pink Sands Beach auf Harbour Island schimmert bei richtigen Lichtverhältnissen leicht rosafarben. Diese Färbung erhält der Strandsand durch spezielle Mikororganismen, die in dieser Kombination nur selten aufeinandertreffen. Die pinke Färbung macht den Strand zu einer besonderen Touristenattraktion. Wer hier ein bisschen Ruhe für ein paar schöne Fotomotive gut gebrauche kann, sollte also am besten früh aufstehen.

Dir gefällt unser Content?

Interessantes aus dem Web