Gesundheit & Medizin

Ästhetische Zahnheilkunde für ein selbstbewusstes, strahlendes Lächeln

Aleksandr Rybalko/shutterstock.com

Gepflegte Zähne sind ein wichtiges Kriterium der eigenen Attraktivität und tragen erheblich zu einem selbstbewussten Auftreten bei. Durch die alltäglichen Beanspruchungen und Veranlagung kann es im Laufe der Lebensjahre jedoch dazu kommen, dass unser Lächeln nicht mehr strahlend weiß und makellos ist. Wie in diesen Fällen die ästhetische Zahnheilkunde helfen kann, das fasst unser Artikel zusammen.

Ästhetische Zahnheilkunde: Methoden

Wer mit seinen Zähnen unzufrieden ist und sich schämt zu lächeln, der kann verschiedene Methoden der ästhetischen Zahnheilkunde nutzen und den eigenen Zähnen wieder zu einem attraktiven Aussehen verhelfen. Verfärbungen, Zahnlücken und Zahnfehlstellungen können dazu führen, dass wir uns unwohl oder unsicher fühlen und vermeiden zu lächeln. In diesem Fall bietet die ästhetische Zahnheilkunde vielfältige Optionen, welche für ein strahlend schönes Lächeln sorgen und uns die Freude am Lächeln zurück bringen.

Durch Bleaching zu strahlend weißen Zähnen

Ein Beispiel für die ästhetische Zahnheilkunde ist das Verfahren des Bleachings. Hierbei werden die eigenen Zähne mit einer speziellen Substanz, dem Bleachingmittel, behandelt. Dieses sorgt dafür, dass Verfärbungen an den Zähnen wieder aufgehellt werden und man im Anschluss an die Behandlung ein strahlendes Lächeln hat. Beim Bleaching kann es je nach Art des Verfahren erforderlich sein, mehrere Termine durchzuführen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Das hängt jedoch auch vom Grad der Verfärbung der eigenen Zähne ab. Verfärbungen treten zum Beispiel durch Genussmittel wie Kaffee und Tee auf, können jedoch auch durch Nikotin begünstigt werden. Meistens ist die Ursache für Verfärbungen keine schlechte Zahnpflege.

Korrektur der Zahnstellung mit durchsichtigen Zahnschienen

Sichtbare Lücken zwischen einzelnen Zähnen oder eine Schiefstellung der Zähne führen bei Betroffenen häufig zu Unzufriedenheit. Solche kleinen Makel beim eigenen Gebiss lassen sich jedoch beheben. Das ist zum Beispiel durch den Einsatz einer Zahnschiene möglich, welche die Stellung der Zähne korrigiert. Häufig besteht noch die Annahme, dass man Zahnspangen deutlich sieht und sie überwiegend von Heranwachsenden getragen werden. In der modernen Zahnheilkunde kommen inzwischen jedoch längst moderne Formen der Zahnstellungskorrektur zum Einsatz.

Hierzu verwendet man inzwischen vor allem Zahnschienen, welche aus einem durchsichtigen Material hergestellt werden. Sie sind für Außenstehende kaum sichtbar, so dass man sie problemlos auch im Alltag tragen kann. Zahnschienen werden speziell für das eigene Gebiss angefertigt und führen schrittweise zum Schließen von Zahnlücken und der Korrektur der Zahnstellung.

Professionelle Zahnreinigung für gesunde, gepflegte Zähne

Auch die professionelle Zahnreinigung kann dazu beitragen, dass wir unser schönstes Lächeln wieder gerne zeigen. Bei einer solchen Zahnreinigung werden selbst hartnäckige Ablagerungen auf den Zähnen und in Zahnzwischenräumen entfernt. Auch Zahnstein hat nach einer derartigen Behandlung keine Chance mehr. Sinnvoll ist eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt etwas ein Mal im Jahr. Mit ihr lässt sich auch die Zahngesundheit verbessern und Karies oder Parodontose vorbeugen.