Home & Living

Gartenmöbel: Welches Material eignet sich?

Photographee.eu/shutterstock.com

Hochwertige Gartenmöbel zeichnen sich durch eine lange Haltbarkeit und eine schöne Optik aus. Ihre Entscheidung für eine bestimmte Bauart und das Material richtet sich danach, wo Sie die Möbel platzieren und welche Ansprüche Sie an die Flexibilität stellen. Die modernen Outdoor-Möbel in zahlreichen Ausführungen inspirieren Sie bei der individuellen Auswahl.

Outdoor-Stühle, Gartentische und weitere Möbel für den Außenbereich

Für eine große Terrasse dürfen die Outdoor-Möbel gerne etwas raumgreifend sein: Hier bietet sich ein attraktives Lounge-Set mit breiten Rattansesseln und einem 3-Sitzer oder einem Ecksofa an. Wenn es regnet, decken Sie die komplette Lounge ab oder räumen die Sitzkissen ins Trockene. Übrigens gibt es bei vielen Lounge-Modellen eine Kissenbox, die genügend Stauraum für die Polster bietet und oft gleichzeitig als Bank genutzt werden kann.

Gartenstühle und Bänke gibt es in diversen Formen. Niedriglehner und Hochlehner sind die Klassiker auf der Terrasse. Wichtig ist, dass der Gartentisch die richtige Höhe zu den Sitzmöbeln hat. Auch die Outdoor-Tische gibt es in mehreren Varianten, vom einfachen Tisch mit runder oder quadratischer Platte bis zu Gartentischen mit Klapp- oder Ausziehfunktion. Für den kleinen Garten oder einen Balkon wünschen Sie sich platzsparende Outdoor-Möbel. Dabei kann es sich um schlanke Bistro-Stühle und einen zierlichen Tisch handeln oder um klappbare Stühle und Tische, die Sie einfach zur Seite stellen, wenn Sie sie nicht benötigen.

Solide Outdoor-Möbel aus diversen Werkstoffen

Für welches Material Sie sich entscheiden, hängt nicht nur von Ihrem Geschmack ab. Wichtig ist auch der Standort, denn die Wetterbeständigkeit spielt bei den Gartenmöbeln eine große Rolle. Metall und Kunststoff punkten mit einer hohen Widerstandsfähigkeit gegen UV-Strahlung und andere Witterungseinflüsse. Holz benötigt etwas mehr Pflege und strahlt dafür eine harmonische, natürliche Stimmung aus. Polyrattan verspricht viel Komfort und wirkt zudem repräsentativ.

Holzmöbel für den Outdoor-Bereich

Zu den beliebten Holzarten für Outdoor-Möbel gehören Teak und Eukalyptus. Hierbei handelt es sich um witterungsbeständige Harthölzer, die auf lange Sicht schön aussehen und sehr robust sind. Das robuste Massivholz bekommt mit der Zeit eine graue Patina, erweist sich jedoch als sehr langlebig. Damit schaffen Sie eine ländliche Szenerie, die Ihre Terrasse zum gemütlichen Sitzplatz macht. Mit einem Sitzpolster wird die Bank schön bequem. Allerdings ist eine regelmäßige Pflege unverzichtbar, damit das Holz nicht porös wird.

Wetterfestes Polyrattan

Die beliebten Lounge-Möbel für den Garten sind sehr beständig gegen UV-Licht und Niederschlag. Häufig haben die Rattanmöbel eine gerade Linienführung, die den exklusiven Stil betont. Mit festen Polstern bieten sie gleichzeitig einen Top-Komfort. Rattansessel im kleineren Format eignen sich auch für den Wintergarten. Hier schaffen sie eine leicht romantische Atmosphäre. Wenn Sie es natürlich mögen, bietet sich echtes Rattan an. Dies ist allerdings weniger robust gegen die Witterung und eignet sich deshalb eher für den Indoor-Einsatz.

Pflegeleichte Kunststoff-Möbel für Terrasse und Balkon

Outdoor-Stühle und -Tische aus Kunststoff lassen sich gut pflegen und sind zudem angenehm leicht. Das erleichtert es Ihnen, die Gartenmöbel gelegentlich umzustellen. Die Stühle lassen sich oft stapeln: Das ist wichtig, wenn Sie die Outdoor-Möbel im Winter platzsparend lagern möchten. Wenn die Kunststoffoberfläche verschmutzt, wischen Sie einfach mit einem feuchten Tuch darüber, und schon sehen die Möbel wieder wie neu aus. Im strahlenden Weiß, in Dunkelblau oder anderen klassischen Farben sind die praktischen Kunststoff-Gartenmöbel gut zu kombinieren.

Gartenmöbel aus Aluminium und Metall

Das Leichtmetall Aluminium hält Temperaturschwankungen und Niederschlag problemlos stand, ohne dass Verschleißspuren auftauchen. Bei starkem Wind können die leichtgewichtigen Alu-Gartenmöbel allerdings schnell umkippen. Einige Outdoor-Möbel haben eine Unterkonstruktion aus Metall. Eisen und Edelstahl wiegen deutlich mehr und optimieren den sicheren Stand. Edelstahl überzeugt mit seinen rostfreien Eigenschaften, während dunkles Eisen im Retro-Stil prima zum Bistro-Set passt.

Gartenmöbel einzeln oder im Set kaufen

Wenn Sie Ihre Gartenmöbel als Einzelstücke kaufen, können Sie diese nach Belieben kombinieren. Der geschwungene Rattansessel wechselt gelegentlich seinen Platz und wandert von der Terrasse in den Wintergarten. Auch der schmale Holztisch lässt sich leicht an einem anderen Ort aufstellen. Für eine stimmige Szenerie wählen Sie stilistisch passende Holzstühle zu dem kleinen oder großen Gartentisch aus Massivholz aus. Indem Sie gleich ein Set aus Tisch und Stühlen kaufen, können Sie oft Geld einsparen. Ein Gartenmöbel-Set sorgt auf dem Balkon oder der Terrasse für ein schönes, harmonisches Ambiente.

Hier zeigen alle Möbelstücke das gleiche Design: Bei Kunststoff, Holz und den anderen Materialien zieht sich die Farbe und Linienführung konsequent durch. Häufig handelt es sich bei den Sets um eine Kombination aus Tisch und Stühlen, manchmal auch mit Bank. Eine komplette Gartenlounge setzt sich ebenfalls aus perfekt passenden Elementen zusammen. Lounge-Bank, Sessel und niedriger Tisch machen Ihre Terrasse zum Wellnessbereich im Grünen. Auch ein dekoratives Set aus Bistro-Stühlen und rundem Tischchen erhalten Sie im Set.

Bei den einzelnen Gartenmöbeln finden Sie beispielsweise Gartenliegen, Relax-Sessel und Bänke. Zur Erweiterung oder als besonderes Highlight können Sie zudem einen Strandkorb oder eine Hollywoodschaukel in Ihren Garten stellen. Dabei darf es auch gerne einen Stilbruch geben.