Home & Living

Wodurch zeichnen sich hochwertige Polstermöbel aus?

Pixel-Shot/shutterstock.com

Der Kauf eines Sofas oder einer Wohnlandschaft will gut überlegt sein. Farbe, Form und Größe sollen auf den Stil der restlichen Einrichtung abgestimmt sein. Außerdem muss die Qualität stimmen, denn Sofas und andere Polstermöbel müssen einiges aushalten. Sie werden in der Regel häufig benutzt und durch Kinder oder Haustiere zusätzlich beansprucht. Dieser Beitrag erklärt, worauf man bei der Auswahl hochwertiger Polstermöbel achten sollte.

So erkennt man hochwertige Polstermöbel

Das neue Sofa soll in erster Linie gefallen und komfortabel sein. Sitz- und Liegekomfort vor dem Kauf zu testen, ist daher ratsam. Neben Komfort, Optik und Funktionalität sollte man beim Kauf auf folgende Qualitätsmerkmale achten:

Gütesiegel

Eine Reihe von Gütesiegeln wie der „Blaue Engel“ oder das „Goldene M“ bestätigen, dass es sich um qualitativ hochwertige Polstermöbel handelt. Letzteres ist das Qualitätssiegel der „Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V.“ und verpflichtet Hersteller von Wohnlandschaften oder Sofas, regelmäßige Möbeltests durchzuführen und ihre Möbelstücke stets an aktuelle, strenge Bestimmungen anzupassen. Dabei stehen neben Verarbeitung, Stabilität, Sicherheit oder Funktionalität auch Schadstoffgehalt, Gesundheitsverträglichkeit und Umweltverträglichkeit der Produktion auf dem Prüfstand.

Fachhandel und Markenqualität

Beim Kauf von langlebigen Polstermöbeln sollte man auf den Fachhandel und die Beratungskompetenz von ausgebildeten Mitarbeitern vertrauen. Sie helfen dabei, das auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmte Sofa zu finden und informieren über Produkteigenschaften, Pflegebedürfnisse und dergleichen. Polstermöbel von Markenherstellern wie JORI überzeugen durch hochwertige Verarbeitung, exquisite Leder- und Stoffqualität sowie optimalen Sitzkomfort und ansprechendes, modernes Design.

Qualitätsmöbel zeichnen sich auch dadurch aus, dass sie in unterschiedlichen Sitzhöhen und -tiefen verfügbar sind oder durch höhenverstellbare Rückenlehnen perfekt an die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden können. Entspannung und Sitzkomfort sind damit garantiert. Wer sich entscheidet, Polstermöbel online zu kaufen, sollte unbedingt auf eine detaillierte Produktbeschreibung achten und diese genauestens studieren.

Qualitätskriterien für Sofas und Polstermöbel

Qualitätsmarken, Preis und fachkundige Beratung sind wichtige Anhaltspunkte. Polstermöbel bestehen grundsätzlich aus einem Gestell, einer Polsterung und einem Bezug. Diese drei Kernelemente sind ausschlaggebend für die Produktqualität. Diese Details sprechen für Qualität:

  • Das Untergestell sollte solide verarbeitet sein und eine hohe Stabilität aufweisen. Idealerweise ist es aus formbeständigen Massivholz gefertigt und die Einzelelemente sind gut verschraubt und verbunden.
  • Die Polsterung bildet das Herzstück von Polstermöbeln. Galt die klassische Federkernpolsterung einst als Indikator für hohe Qualität, gibt es heutzutage äußerst hochwertige Polstermöbel, die eine formstabile Schaumpolsterung aufweisen. Auch Federkerne werde mittlerweile oft eingeschäumt. Der Schaumstoff fungiert dabei als Dämpfung für die Federwirkung.
  • Bei einer Schaumpolsterung ist das sogenannte Raumgewicht ein wesentliches Qualitätsmerkmal. Schaumstoffe mit höherem Raumgewicht sind haltbarer und strapazierfähiger.
  • Der Bezug verleiht Polstermöbeln ihr Gesicht. Ob dabei Leder, Stoff oder Kunstleder zum Einsatz kommt, ist Geschmacksfrage. Naturbelassenes Leder (Anilinleder) ist besonders teuer und hochwertig und überzeugt durch hervorragende Eigenschaften. Für die Qualität von Stoffbezügen sind Lichtechtheit, Reibechtheit und Scheuerbeständigkeit ausschlaggebend.