Hobbys & Freizeit

Tulpen schneiden: Anleitung für die Vase und üppiges Wachstum

Tulpen schneiden
Natallia Ramanouskaya/shutterstock.com

Tulpen vermehren ihre farbenfrohe Pracht, wenn sie nach der Blüte richtig geschnitten werden. Auch der Schnitt für die Vase muss bedacht gesetzt und richtig ausgeführt werden. Sachkundig behandelt und gepflegt erblühen Tulpen jedes Jahr noch schöner und noch üppiger.

Tulpen für die Vase schneiden

Tulpen sind einfach eine Augenweide. Ihre üppigen Kelche und die leuchtenden Farben zaubern Frühlingsmagie in den Garten und auf die Terrasse. Wer sich etwas von dieser Pracht ins Haus holen möchte, sollte nicht zögern. Der Tulpenschnitt für die Vase behindert das Wachstum der Pflanzen nicht. Richtig geschnitten regt die Entnahme einzelner Tulpen zur Blütezeit die Entwicklung der Tulpen sogar noch an. Ein gut und sauber geschnittene Tulpe blüht in der Vase bis zu zehn Tage weiter. Für den Vasen-Schnitt eignen sich die kräftigsten Stängel. Der richtige Zeitpunkt ist gekommen, wenn die Farbe der Blütenblätter schon deutlich erkennbar ist, die Blüte aber noch geschlossen ist.

Tulpenstängel sind sehr weich und wasserreich. Sie können beim Schnitt leicht gequetscht und verletzt werden. Damit das nicht passiert, werden Tulpen am besten mit einem sehr scharfes und sauberen Messer geschnitten. Alternativ eignen sich für den Tulpenschnitt auch sehr exakt schneidende und scharfe Gartenscheren.

  • Tulpen für die Vase werden mit einem glatten Schnitt am Ansatz geschnitten
  • Die unteren Blütenblätter werden entfernt. Sie würden sonst in der Vase unschön gammeln
  • Für den Schnitt eignet sich ein trockener Morgen
  • Der Abschnitt kann zunächst gerade erfolgen
  • Für die Vase werden die Schnitte dann noch einmal neu und möglichst schräg gesetzt

Tipps für die extralange Blüte in der Vase:

  • Weiches Wasser bekommt Tulpen am besten
  • Kalkhaltiges Wasser wird durch einen Kalkfilter oder etwas Natron Tulpen-freundlicher
  • Ein Spritzer Zitronensaft hält die Anschnitte lange frisch
  • Braun oder gelb gewordene Anschnitte können nachgeschnitten werden
  • Tulpen in der Vase blühen am besten bei täglichen Wasserwechseln
  • Tulpen stehen am besten alleine in der Vase. Sie vertragen sich nicht mit anderen Schnittblumen
beschnittene tulpen
Lenka Pruchova/shutterstock.com

Verwelkte Tulpenblüten schneiden

Gleich nach dem Höhepunkt der Blüte beginnt die Tulpe mit der Kraftentwicklung in der Tiefe. Nicht alle Tulpen verblühen zur selben Zeit. Selbst innerhalb einer Sorte können Tulpen zeitversetzt zur Blüte kommen. Wer seine Tulpen optimal pflegen möchte, schneidet verwelkte Blüten immer wieder ab, selbst wenn andere noch am Blühen sind. Das sieht nicht nur schöner aus, sondern leitet die Kraft der Pflanze gezielt ins Erdreich. Durch das zeitige Ausputzen bekommt die Mutterzwiebel mehr Saft und Kraft. Gleichzeitig bilden sich starke Tochterzwiebeln, die im kommenden Jahr für noch mehr Blütenpracht sorgen. Ist die Blüte auseinandergefallen und zeigt erste trockene Ränder, darf geschnitten werden:

  • Nur die verwelkte Blüte nicht den Stängel oder die Blätter ausputzen
  • Mit einem scharfen Messer oder Schere am Blütenansatz abschneiden

Nach dem Schneiden der verwelkten Blüten darf auch gleich an die Nährstoffversorgung gedacht werden. Ein bisschen Kompost oder anderer Naturdünger wären zu diesem Zeitpunkt genau richtig. Die Zwiebeln lagern die Kraft ein und speichern sie für den Winter und das kommende Jahr.

Die Blätter der Tulpen schneiden

Anders als bei den Blüten wäre es ein schwerer Fehler, die Blätter der Tulpe zu früh zu schneiden. Das Ausputzen der Blüten sendet Kraft in die Zwiebel. Würde allerdings das satte grüne Laub auch gleich entfernt werden, könnte sich die Pflanze nicht mehr mit Energie versorgen, um diese Kraft in der Tiefe auch umzusetzen. Die Zwiebelentwicklung wäre dann blockiert. Für den Laubschnitt wartet man also besser den Entwicklungszyklus der Pflanze ab. Erst wenn das Laub vollkommen gelb, trocken und abgestorben ist, darf geschnitten werden.

  • Mit einem scharfen Messer oder einer Schere werden welke Blätter und Stängel bodennah abgeschnitten
  • Welke Tulpen unbedingt in trockenem Zustand (gelb-braune Blätter) und vor dem Vergammeln oder Aufweichen alter Blätter schneiden

Tulpenwiesen mähen statt schneiden

Wer träumt nicht von einer herrlich bunten und weitläufigen Tulpenwiese im eigenen Garten? Zur Anlage einer Tulpenwiese eigenen sich am besten bunt blühende Wildtulpen-Arten. Die Vorteile von Wildtulpen liegen auf der Hand:

  • Sie sind vermehrungsfreudiger und resistenter als andere Arten
  • Wildtulpen brauchen weniger Pflege
  • Wildtulpen harmonieren wunderbar mit anderen Wiesen-Blumenzwiebeln
tulpenwiese
Roxana Bashyrova/shutterstock.com

Eine Tulpenwiese wird ganz anders geschnitten und gepflegt: Das Ausputzen von verblühten Blüten entfällt ebenso wie der einzelne Nachschnitt von Blättern oder Stängeln. Eine naturbelassene Wildtulpenwiese wird einfach zum richtigen Zeitpunkt abgemäht.

  • Tulpenwiesen werden mit dem Rasenmäher abgemäht, sobald alle Pflanzenteile welk und eingetrocknet sind
  • Den Rasenmäher wird auf eine hohe Schnittstufe gestellt, damit die Zwiebeln im Boden nicht gestört werden

Übersommerte Tulpen schneiden

n saisonalen Anpflanzungen werden Tulpenzwiebel nach der Blüte entnommen und im Herbst wieder eingesetzt. Das ist ganz einfach und eine gute Art, vor allem sensible Edeltulpen über den Sommer zu bringen. Entnommen werden die Zwiebeln, sobald die abgestorbenen Tulpen im Saisonbeet ein unschönes Bild abgeben, spätestens jedoch Ende Mai. Wichtig: Tulpen, deren Zwiebel entnommen und oberirdisch gelagert werden, dürfen vor der Entnahme nicht geschnitten werden!

  • Die Tulpenzwiebeln werden entnommen, wenn das Laub welk und trocken geworden ist
  • Zwiebeln großzügig und vorsichtig mit einer Schaufel entnehmen
  • Die Zwiebeln lagern am besten in einem trockenen, kühlen und dunklen Keller in einer Kiste mit etwas Erde oder Sand

Ab September können übersommerte Tulpenzwiebel wieder eingesetzt werden. Erst dann ist es Zeit, die Stängel und Blätter am Ansatz abzuschneiden.