Gesundheit & Medizin

Algenöl, Fischöl und Co.: Omega-3-Fettsäuren für die Gesundheit

puhhha/shutterstock.com

Omega-3-Fettsäuren zählen zu den essentiellen Fettsäuren und werden vom menschlichen Organismus für verschiedene Vorgänge benötigt. Allerdings ist der Körper nicht in der Lage, diese Fettsäuren in ausreichender Menge selbst zu produzieren, weshalb eine Aufnahme über die Nahrung unerlässlich ist. Wozu wir Omega-3-Fettsäuren benötigen und wie wir sie mit der Nahrung aufnehmen können, erklären wir im folgenden Artikel.

Wichtige Lieferanten für Omega-3-Fettsäuren

Unter den klassischen Lebensmitteln befinden sich einige Lieferanten von Omega-3-Fettsäuren. Vor allem Fisch enthält eine große Menge der drei Fettsäuren DHA, EPA und ALA. Das gilt selbstverständlich nicht nur für Fischfilet, sondern auch für das aus Fisch gewonnene Öl, sofern es von den so genannten Fettfischen gewonnen wird. Darüber hinaus sind auch Algen ein wichtiger Lieferant von Omega-3-Fettsäuren. Um diese Nährstoffe der Algen für den eigenen Organismus zu nutzen, bietet sich Algenöl an. Es enthält die essentiellen Fettsäuren in hoher Konzentration und ist für den täglichen Verzehr geeignet. Die Fettsäure ALA kommt zudem auch in einigen Gemüsesorten in kleiner Menge vor. Diese reicht für den tatsächlichen Bedarf jedoch meistens nicht aus.

Dafür sind Omega-3-Fettsäuren unverzichtbar

Der menschliche Körper verwendet die ungesättigten Fettsäuren EPA, DHA und ALA für sehr unterschiedliche Prozesse. Sie sind beispielsweise unverzichtbar für die Funktionsweise unseres Sehapparats. Darüber hinaus dienen sie dem Funktionserhalt der Leber und können Fettansammlungen in der Leber verhindern oder beim Abbau dieser helfen. Außerdem stärken Omega-3-Fettsäuren das menschliche Herz und sind dadurch ein wichtiges Mittel zur Prävention von Herzerkrankungen. Auch die Funktionsweise der Gelenke ist nur bei einer ausreichenden Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren vollumfänglich sichergestellt.

Darüber hinaus wirken sich die Fettsäuren auf das allgemeine Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit des Menschen aus. Sie unterstützen beispielsweise den Schlaf und tragen dadurch zur notwendigen Erholungsphase des Körpers bei. Einen positiven Effekt können Omega-3-Fettsäuren auch auf die Leistungsfähigkeit des Gehirns haben. Ebenso ist ein positiver Effekt auf die allgemeine Gemütslage möglich.

Für diese Personen sind Omega-3-Fettsäuren besonders wichtig

Grundsätzlich benötigt jeder Mensch eine ausreichende Versorgung mit den drei essentiellen Fettsäuren. Allerdings nehmen viele Menschen eine gewisse Menge ganz automatisch über ihre Nahrung auf. Das ist bei Vegetariern und Veganern meistens nicht in ausreichender Menge der Fall. Ihr Speiseplan verzichtet auf Fleisch und Fisch als wichtige Quelle für die benötigten Nährstoffe. Daher sollte bei der Ernährung besonders auf ausreichend viele Omega-3-Fettsäure-Quellen geachtet werden. Auch eine hohe Beanspruchung des Körpers wie etwa durch Leistungssport oder bei Krankheiten kann den Bedarf steigen lassen. Hier helfen Produkte wie das Algenöl bei der ausreichenden Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren.